Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Ähnlich Rätselarten bei den CrocoPuzzle-Applets
#1
Hab' da mal wieder eine Frage zu den Applets, die mich derzeit beschäftigt, und wo ich ganz gerne mal eure Meinung zu hören möchte: Es gibt ja Rätselarten, die sich stark ähneln, beispielsweise Gebietssummen, Killer und Basic. Oder Magische Spirale und Magisches Labyrinth, oder Sudoku und Vergleichssudoku; und theoretisch könnte man hier auch rechteckige und hexagonale Rundwege mit aufnehmen.

Ich frage mich nun, ob es für jede diese ähnlichen Rätselarten ein einziges Applet geben soll (wie bei magische Spirale und magischem Labyrinth geplant), oder zwei verschiedene wie derzeit bei Gebietssummen und Killer.

Beide Rätselarten in ein Applet würde bedeuten, dass mal das eine mal das andere bei den Ü-Rätseln kommt und diese zudem im Rating zusammengefasst werden. Ich tendiere derzeit dazu, das so zu handhaben, da dadurch nicht zu viele verschiedene Ratings entstehen, wo dann von jeder Rätselart jährlich nur noch ein paar Rätsel erscheinen - ist ja anzunehmen, dass die Anzahl der Rätselarten bei den Applets weiter steigen wird.

Was ist eure Meinung?
Zitieren
#2
Ich finde, das ist eine gute Idee. Hauptsache, man kann vorher sehen, was es sein wird.

Übrigens kann ich mir einfach nicht merken, was Killer und was Gebietssummen sind (ich glaube, der Unterschied liegt nur darin, ob sich Zahlen wiederholen dürfen). Meistens guck ich nochmal kurz in die Anleitung, manchmal vergesse ich es aber auch und tappe dann im Dunkeln. Ob man da einen kleinen Hinweis unter den jeweiligen Titel setzen könnte? Vielleicht geht es ja nicht nur mir so ...
Zitieren
#3
Also ich bin ja eher ein Sudokufreund und finde daher verschiedene Applets besser. Aber ich finde auch, dass Gebietssummen und Killer, sowie Vergleichssudokus und Sudokus auch sehr verschiedene Rätsel, mit ihrem eigenen Reiz sind. Die Sudoku-bedingungen, die Killer von den Gebietssummen unterscheiden, bringen doch neue Überlegungen und Varianten mit sich. Also: Pro verschiedene Applets und damit auch häufigeres Vorkommen!!

Jörg
Zitieren
#4
Berni, was ist die Motivation für diese Frage? Ich sehen keinen Zusammenhang zwischen der Implementierung von Rätselarten in einem oder verschiedenen Applets und einem oder mehreren Ratings. Auch wenn man ein einziges Applet hat muss dieses wissen, um welche Rätselart es sich handelt. Wenn's um Einsparung bei der Implementierung geht, dann mach eine gemeinsame Base Class und leite daraus verschiedene Applets für die diversen Varianten ab. Aber das weißt Du eh alles - drum die Frage nach Deiner Motivation.

~ÔttÔ~
Zitieren
#5
(15.06.2010, 15:57)~ÔttÔ~ schrieb: Berni, was ist die Motivation für diese Frage? Ich sehen keinen Zusammenhang zwischen der Implementierung von Rätselarten in einem oder verschiedenen Applets und einem oder mehreren Ratings. Auch wenn man ein einziges Applet hat muss dieses wissen, um welche Rätselart es sich handelt. Wenn's um Einsparung bei der Implementierung geht, dann mach eine gemeinsame Base Class und leite daraus verschiedene Applets für die diversen Varianten ab. Aber das weißt Du eh alles - drum die Frage nach Deiner Motivation.

Es geht mir nicht um die Implementation dahinter. Wie die aussieht steht hier nicht zur Debatte. Es macht aber einen Unterschied, ob ich Killer und Gebietssummen als zwei unterschiedliche Applets oder zwei gleiche Applets ansehe, und zwar an zwei Stellen: a) Bei der Auswahl der Ü-Rätsel (die Rätsel kommen häufiger dran, wenn ich sie trenne) und b) bei den Ratingtabellen (siehe oben).
Zitieren
#6
Hm, nach längerem Darübernachdenken halte ich die Zusammenfassung eigentlich auch für sinnvoll, obwohl dann einige meiner liebsten Rätselarten mit einer geringeren Wahrscheinlichkeit erscheinen.

Gebietssummen und Killer finde ich schon extrem ähnlich, wobei ich sagen muß, dass für mich ein großer Unterschied zwischen Sudoku und Vergleichssudoku besteht. Und bei Zahlenspiralen und magischem Labyrinth sehe ich von dem Lösungsansatz her überhaupt keinen Unterschied.


Da Du anscheinend gerade dabei bist, über die Einbeziehung anderer Rätselarten nachzudenken: Was hältst Du von Alphametics? Ich mag diese Rätsel ausgesprochen gerne und finde, dass sie ganz gut in die Ansammlung bei Crocopuzzle passen würden. Cool
Zitieren
#7
Wie wär's mit zwei Überraschungsrätseln pro Tag?
Aber auch so fände ich die Zusammenlegung ganz gut, weil ich lieber unbekanntere Rätselarten mag.
Zitieren
#8
Ja, die zwei Ü-Rätsel pro Tag hab ich ja auch schon mal gefordert ;-) - wäre echt nicht schlecht!
Mir geht's auch ansonsten ähnlich wie Semax: Meine Sache sind eher die unbekannteren Rätselarten. Und ich mag zwar beispielsweise Killersudoku lieber als Sudoku, aber wenn du mir statt beiden ein Masyu oder einen Laser gibst, bin ich noch zufriedener.
Zitieren
#9
Basic ist ja nur eine Erweiterung der Gebietssummen um zusätzliche Rechenregeln, das könnte man gut zusammenfassen, Killer, finde ich, ist etwas anderes. Mit dem gleichen Argument könnte man auch Sudoku und Vergleichssudoku zusammenfassen, wobei mir das eigentlich weniger gefallen würde.

Ich freue mich jedenfalls schon auf die neuen Rätselarten.

Maulef
Zitieren
#10
Eine schwierige Frage, die du da aufwirfst: Wann handelt es sich um Varianten des gleichen Rätseltyps, und wann um unterschiedliche Rätseltypen?

Mein erster Gedanke war: Sobald zwei Rätsel unterschiedliche Regeln haben, handelt es sich um unterschiedliche Rätseltypen, die auch so behandelt werden sollten. Dann fiel mir jedoch auf, daß dieses Prinzip bereits verletzt ist - unter ABCD-Rätseln hast du nach obiger Definition bereits mehrere Rätseltypen zusammengefaßt (diagonal berühren erlaubt oder nicht). Außerdem könnte man die Frage stellen, ob beispielsweise ein Buchstabensalat mit A-C und ein Buchstabensalat mit A-E noch zum gleichen Rätseltyp gehören... die obige Definition scheint mir also deutlich zu eng gefaßt.

Nächster Gedanke: Ein Sudoku ist einfach nur ein Vergleichssudoku, bei dem keine Relationssymbole vorgegeben sind. Das ist zwar formal richtig, aber trotzdem albern Smile

Ich glaube nicht, daß man eine allgemeingültige Definition schreiben kann, wann es sich um denselben Rätseltyp handelt und wann nicht. Ich würde mich ungefähr danach richten: Wenn zwei Rätsel die gleichen grundlegenden Regeln haben (wobei im Detail verschiedene Varianten möglich sind) und die gleichen Arten von Hinweisen verwenden, dann handelt es sich um denselben Rätseltyp. Das hätte aus meiner Sicht etwa folgende Konsequenzen:
  • Ein ABCD-Rätsel, wo Diagonalberührungen verboten sind, ist immer noch ein ABCD-Rätsel.
  • Ein Vergleichssudoku ist kein Sudoku, da hier zusätzliche Hinweise (die Relationssymbole) ins Spiel kommen. Analog ist auch ein Kropki kein Sudoku.
  • Summenhochhäuser, wo jeweils statt der Anzahl die Summe der sichtbaren Gebäude vorgegeben ist, sind immer noch Hochhäuser.
  • Rundwege auf verschiedenen Topologien sind immer der gleiche Rätseltyp.
  • Magische Spirale und Magisches Labyrinth sind der gleiche Rätseltyp; Spiralen sind Labyrinthe mit speziell geformtem Weg.
  • Gebietssummen, Killer und Basic sind grenzwertig; ich würde es als drei verschiedene Rätseltypen interpretieren, aber das kann man sicher auch anders sehen.

Grüße,
uvo
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  CrocoPuzzle: Rating-Statistiken jessica6 2 4.224 31.07.2018, 12:49
Letzter Beitrag: jessica6
  Jubiläum: 10 Jahre CrocoPuzzle berni 286 348.419 16.05.2016, 14:39
Letzter Beitrag: berni
  Experiment zum Rating bei CrocoPuzzle berni 6 11.712 04.04.2012, 09:36
Letzter Beitrag: berni
  Neue Applets bei CrocoPuzzle berni 159 229.545 04.06.2011, 11:48
Letzter Beitrag: Matt75
  Rating bei CrocoPuzzle berni 7 10.817 18.08.2010, 09:48
Letzter Beitrag: berni

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste