Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Endrunde 2018
#81
(27.05.2022, 20:54)CJK schrieb: Als Vorbereitung für die diesjährigen LM gehe ich momentan ein paar Runden von vergangenen LMs durch. Leider kann ich zur LM 2018 keine Informationen über den Finalmodus finden: Weiß jemand noch, wie genau das abgelaufen ist?

Mich würde insbesondere interessieren, wie die Punkte aus den ersten Runden in Zeitbonus umgerechnet wurden, ob es einminütige Korrekturen zwischen den Rätseln gab, und wie die vier (?) Finalisten abgeschnitten haben.

Umrechnung Punkte in Zeit: Leider keine Ahnung, vielleicht weiß Silke das noch.  

Abschneiden der Finalisten: siehe separate Finaltabelle oberhalb der Wertung nach den regulären Runden: https://logic-masters.de/LM/2018/e_tabelle.php

Modus: vier Finalisten, mit je einem Auswerter, sechs Finalrätsel in vorgegebener Reihenfolge.
Im Raum standen 4 Reihen á 6 Einzeltische, auf denen jeweils ein Rätsel lag. Wenn ein Finalist ein Rätsel gelöst hatte ist er zum nächsten Tisch vorgegangen. Stellte sich die Lösung des vorherigen Rätsels als falsch heraus, wurde dem Finalisten dieses Rätsel wieder zurückgegeben, dann musste er (am aktuellen Tisch sitzend bleibend) dieses erst korrigieren bevor er das neue Rätsel weiter bearbeiten konnte.

Einminütige Korrekturzeit gab es nur beim letzten der sechs Rätsel (da an den Stationen vorher ein sofortiges Weiterarbeiten am Folgerätsel möglich war, machte da die Korrekturzeit keinen Unterschied)

Der Modus war schon mehrmals vorher erfolgreich angewandt worden, in 2018 hat sich aber leider auch ein Schwachpunkt offenbart:
Einer der Finalisten hatte eine seiner Meinung nach richtige Lösung abgegeben, der zuständige Auswerter hat diese aber als falsch gewertet und das Blatt zurückgegeben. Der betreffende Finalist hat sich darüber sehr gewundert, hat dann einiges ausradiert und nach einer gewissen Zeit (nach eigener Angabe) wieder die gleiche Lösung eingezeichnet und abgegeben, mit dem Ergebnis das es diesmal richtig gewertet wurde.
Der Finalist hat dadurch natürlich wertvolle Zeit verloren,... aber ob die erste Version der Lösung tatsächlich richtig oder falsch war, ließ sich dadurch, dass er das Blatt überarbeitet hat, nicht mehr belegen, wobei er natürlich keine andere Wahl hatte, als auf dem Blatt zu radieren. 
-> Unschöne, belastende Situation für alle Beteiligten insbesondere den betreffenden Finalisten und die Person, die ihn ausgewertet hat.  

Bei der LM 2019 und bei der WM 2019 haben wir genau deshalb ein Vier-Augen Prinzip angewandt, d.h. jeder Finalist hatte zwei Korrektoren, die sich über die Wertung einig sein mussten. (und da war, wenn ich mich richtig erinnere, auch bei jedem Rätsel eine Minute Korrekturzeit)
Zitieren
#82
Super, vielen Dank für diese Informationen!

Bezüglich der Finalisten-Ergebnisse hatte ich eigentlich eher nach einer Minuten-Anzahl fragen wollen, die Reihenfolge habe ich schon gesehen Smile
Aber ich befürchte, dass das eher schwierig sein wird, an die genauen Zeiten im Finale zu kommen.
Zitieren
#83
Ich will jetzt nicht wieder Streit vom Zaun brechen, aber ich glaube, wer den Fehler gemacht hat, konnte nicht abschließend geklärt werden. Natürlich kann es gut sein, dass ich den Fehler gemacht habe, aber es ließ sich nicht mehr rekonstruieren, und ich finde es unfair, das jetzt so darzustellen, als wäre es rekonstruierbar gewesen.

Ich weiß leider nicht mehr, wie die Punkte in Zeit umgerechnet wurden, nein.
Zitieren
#84
Weißt du, Jörg, für mich hat das *auch* damals eine bis zu diesem Zeitpunkt einzigartig tolle Meisterschaft kaputt gemacht - um nur einige der Punkte zu nennen: Ein Freund von mir war dort zum bisher einzigen Mal als Teilnehmer mit dabei, Ein anderer Freund von mir war seit Jahren zum ersten Mal wieder als Korrektor dabei, Dann liebe ich diesen Ort, die Gegend, und die ganz besonderen Gespräche, die ich in dieser Gegend schon hatte. Außerdem haben die Sprintrunden so einen Spaß gemacht - den Teilnehmern dabei zu sehen, wie sie die letzten Felder ausfüllen und vorzeitig abgeben, das war fantastisch. Nachdem das Finale passiert war, konnte ich am Abend fast nichts mehr tun, ohne direkt wieder loszuheulen. Ich denke also, selbst ohne den ziemlich negativen Artikel über die Meisterschaft damals im NED, und ohne dass wir das Thema jetzt wieder aufwärmen mussten, hätte ich sicher schon genug Negatives dadurch erfahren, was im Finale passiert ist.
Zitieren
#85
(31.05.2022, 20:04)SilBer schrieb: Ich will jetzt nicht wieder Streit vom Zaun brechen, aber ich glaube, wer den Fehler gemacht hat, konnte nicht abschließend geklärt werden. Natürlich kann es gut sein, dass ich den Fehler gemacht habe, aber es ließ sich nicht mehr rekonstruieren, und ich finde es unfair, das jetzt so darzustellen, als wäre es rekonstruierbar gewesen.

Ich kann aus Jörgs Schilderung eigentlich keine Tendenz herauslesen, auf welcher Seite der Fehler lag. Ich lese da nur ein Plädoyer für das 4-Augen-Prinzip.
Zitieren
#86
Ich habe schon damals den Vorschlag gemacht, vor der Rückgabe schnell noch ein Foto zu machen.

Und ich stimme Silke zu, dass man (zumindest zwischen den Zeilen) eine leichte Tendenz herauslesen kann, ohne Jörg da irgendeine Absicht unterstellen zu wollen.
Zitieren
#87
Das lese ich eigentlich nicht heraus. Aber in jedem Fall wäre es nicht nötig gewesen, das alles nochmal so ausführlich auszurollen, das sehe ich auch so.
Zitieren
#88
Ohne mich auf den konkreten Fall zu beziehen und ausdrücklich ohne Tendenz, irgendwem Schuld zuzuweisen oder sonstwas: die Idee, generell ein Foto zu machen, finde ich nicht gut. Was soll denn die Konsequenz sein, wenn im Nachhinein festgestellt wird, dass bei der Korrektur ein Fehler gemacht wurde? Außerdem scheint mir der Fall, dass eine falsche Lösung als korrekt gegeben wird, um Größenordnungen wahrscheinlicher zu sein, als andersrum. Das würde ohne Foto überhaupt nicht auffallen. Wir wissen alle, dass die absolute Spitze vor allem bei Wegerätseln, Färberätseln etc. häufig keinen komplett logischen Lösungsweg sucht. Die Wahrscheinlichkeit, irgendeine Restriktion zu übersehen, ist also recht hoch.
Zitieren
#89
Das 4-Augen-Prinzip finde ich auch super, und das machen wir ja seitdem. Ok
Zitieren
#90
Wobei... Hatten wir bei der WM dann gemacht, aber dieses Jahr bei Sudoku schon wieder nicht mehr... Gab es dazu eine Entscheidung in der Mitgliederversammlung?
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  WPC 2018 Realshaggy 33 31.783 04.01.2019, 23:41
Letzter Beitrag: Semax
  Puzzle Grand Prix 2018 CHalb 2 5.867 30.08.2018, 13:01
Letzter Beitrag: Realshaggy
  Logic Masters 2018 CHalb 65 69.412 03.05.2018, 16:12
Letzter Beitrag: CHalb
  Logic Masters 2018 Vorrunde (Qualifikation), Fragen zur Anleitung rob 48 46.001 03.03.2018, 23:38
Letzter Beitrag: JonaS2010
  WPC 2018 CHalb 0 3.382 07.04.2017, 11:40
Letzter Beitrag: CHalb

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste