Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Feedback DSM 2015
#1
Da ja auf der Meisterschaft explizit um Feedback gebeten wurde, wollte ich diese Gelegenheit doch gleich einmal nutzen.

Zunächst ein ganz kurzes Wort zur Organisation: Da fällt mir nämlich kein einziger Kritikpunkt ein (Nach all dem folgenden Rest ist mir doch noch eine Kleinigkeit eingefallen: Die Mittagspause war meinem Empfinden nach ein gutes Stückchen zu lang.). Dass ich das Gefühl hatte, die Mittagessensbestellung nur durch Zufall erwischt zu haben, lag vermutlich daran, dass ich morgens zu spät war und potenzielle Informationen zu Beginn verpasst habe Biggrin. Die Location gefällt mir sehr gut, das Essen war wirklich gut und von meiner Warte aus lief alles reibungslos. Dafür ein Dankeschön an alle Beteiligten.

Zu den Rätseln fällt mein Feedback fast noch kürzer aus: Wenn die Rätsel Schwächen aufwiesen, dann waren sie für meine nichtspezialisierten Sudokulösefertigkeiten nicht zu erkennen. Ein paar Sudokus haben sogar Spaß gemacht Wink Biggrin. Da sind aller Wahrscheinlichkeit nach die Autoren für verantwortlich, deshalb auch diesen ein großes Dankeschön.

Bleibt noch der Modus der Meisterschaften und damit der einzige Punkt, an dem ich mir wirklich Änderungen wünsche.
  • Zunächst ein Wort zur Bonuspunktvergabe: Grundsätzlich halte ich Platzierungsboni für weniger fair als Boni für Restzeit. Der Hintergrund ist natürlich, dass eine Abgabe um Sekunden später ebenso viel Bonuspunktverlust bedeutet wie eine Abgabe, die Minuten später stattfindet, solange dazwischen niemand sonst abgibt. Andersrum kann ich eine halbe Minute nach dem Ersten abgeben und trotzdem keine Bonuspunkte bekommen, weil dazwischen einfach zu viele andere abgegeben haben. Beide Szenarien halte ich für sehr ungünstig und einfach zu vermeiden.
  • Eng damit verbandelt ist die Form der Abgabe. Rätsler, die weiter vorne sitzen, zu bevorzugen, da sie schneller abgeben können, halte ich für ebenso ungut wie unnötig. Dabei geht es nicht nur um die Sekunden, die zum Erreichen des Tisches gespart werden, sondern vor allem darum, dass Rätsler in der ersten Reihe ihre Lösungen kontrollieren können und trotzdem noch vor den anderen abgeben können, weil sie immer noch schnell aufspringen können, bevor jemand aus der letzten Reihe zur Abgabe nach vorne gekommen ist. Bei einer Änderung hin zu Zeitboni wäre das natürlich deutlich weniger gravierend, aber auch da würde ich das Heben des Arms oder von mir aus das Aufstehen des Rätslers als Abgabezeitpunkt nehmen.
  • Wenn gegen meinen Wunsch an Platzierungspunkten festgehalten werden sollte, dann doch bitte mit einer irgendwie nachvollziehbaren Abnahme. Nur als Beispiel die Differenzen zwischen den einzelnen Plätzen in den ersten beiden Runden: 4-5-3-3-5, 6-8-4-4-8 Da ist möglicherweise ein System hinter verborgen, aber ich fürchte, selbst wenn das der Fall ist, wird es mich nicht überzeugen.
  • Im Finale würde ich mir einen Vorsprung für die Besserplatzierten wünschen. Am besten in Relation zu ihrem Vorsprung in Bezug auf die anderen Finalteilnehmer. Einfach, weil es die Wahrscheinlichkeit erhöht, dass der beste Rätsler gewinnt. Die wäre natürlich noch höher, wenn es gar kein Finale gäbe, aber da bin ich durchaus bereit, zu Gunsten der Spannung drauf einzugehen. Aber das Ergebnis komplett vom Abschneiden in einer durchschnittlich langen Runde abhängig zu machen, sagt mir nicht wirklich zu. Da wäre mir eine Gewichtung nach vorher erworbenen Punkten deutlich lieber. Als Gegenargument zu der Sportanalogie, die ich schon einmal gehört habe, sei nur kurz gesagt, dass sich aus dem Sport auch beliebig viele Beispiele für Bevorzugung von Besserplatzierten der Vorrunde finden lassen. Sogar in der gleichen Sportart, bei der ich damals das Argument hörte: 100 Meter Lauf. Da dürfen die Schnellsten der Vorrunde in späteren Läufen immer auf den besseren Mittelbahnen antreten. Wer will, kriegt von mir eine lange Liste weiterer und gewichtigerer Beispiele.
  • Im Finale wünsche ich mir für dir Korrektur des letzten Rätsels eine feste Dauer. Im Falle einer fehlerhaften Abgabe sollte keine Beeinflussung durch die Korrektorfähigkeiten stattfinden. Ist bisher zum Glück noch nicht vorgekommen, aber ich habe genug knappe Finale erlebt, dass ich mir die Situation sehr leicht vorstellen kann. Wenn man einfach sagt, dass die Korrektur des letzten Rätsels immer exakt eine Minute dauert, gibt es das Problem nicht. Das Vorgehen würde ich auch auf die anderen Rätsel des Finales ausdehnen, auch wenn es hier deutlich schwieriger ist, Szenarien zu entwerfen, in denen die Korrektoren unfreiwillig Einfluss nehmen.
  • Als jemand, der tatsächlich schon einmal davon profitiert hat, möchte ich auch noch den Korrekturmodus der letzten Runde ansprechen. Ich verstehe, dass die eine Lösungszeile genommen wird, um die Dauer bis zum Finale nicht zu lang werden zu lassen. Ich denke aber, dass eine vorgezogene, selektive Korrektur der Bestplatzierten kaum langsamer sein dürfte. Dass damit der Glücksfaktor durch richtig geratene Lösungszeilen entfällt, liegt als Vorteil auf der Hand. Für den Fall dass an den Lösungszeilen festgehalten werden sollte, würde ich mir wünschen, dass zum einen Zeilen genommen werden, die sich im Lösungsverlauf möglichst spät ergeben und möglichst gar keine vorgegebenen Zahlen enthalten. Außerdem sollte in jedem Feld des Sudokus eine Zahl stehen. Dann werden zwar immer noch manche lauter 1en eintragen, aber immerhin kostet Lottospielen dann Zeit. PS: Meine 6 richtig geratenen Zahlen haben mir damals übrigens zum Glück keinen besseren Platz beschert.
  • Als kleinster Kritikpunkt sei noch die Bepunktung der einzelnen Rätsel genannt. Da stört mich eigentlich nur dran, dass die teilweise 1-Punkt-Abstufungen eine Schwierigkeitsgewichtung der Rätsel suggeriert, die so unmöglich mit einer überschaubaren Zahl von Testlösern festgestellt werden kann. Zugegebenermaßen kann ich da keine negativen Folgen draus ableiten, außer dass mein inneres Gleichgewicht gestört ist Biggrin Biggrin Biggrin.
Hui, lang und spät ist es geworden! Deshalb nach all der Aufzählung der Kritikpunkte nur noch mal ganz schnell, aber trotzdem voller Überzeugung ein fettes Dankeschön an alle Beteiligten für eine sehr schöne DSM 2015!

Calavera
Zitieren
#2
(21.04.2015, 01:02)Calavera schrieb:
  • Zunächst ein Wort zur Bonuspunktvergabe: Grundsätzlich halte ich Platzierungsboni für weniger fair als Boni für Restzeit. Der Hintergrund ist natürlich, dass eine Abgabe um Sekunden später ebenso viel Bonuspunktverlust bedeutet wie eine Abgabe, die Minuten später stattfindet, solange dazwischen niemand sonst abgibt. Andersrum kann ich eine halbe Minute nach dem Ersten abgeben und trotzdem keine Bonuspunkte bekommen, weil dazwischen einfach zu viele andere abgegeben haben. Beide Szenarien halte ich für sehr ungünstig und einfach zu vermeiden.

Es gibt hierbei auch noch das Problem mit dem Königsmacher: Zwei Leute A und B kämpfen um den Einzug in das Finale. B gibt kurz nach A ab, was ihm ganz knapp reicht um ins Finale zu kommen. Wenn zwischen A und B jemand drittes, nennn wir ihn C, abgibt, kommt A ins Finale. Das ist an und für sich schon unschönes Lotto, könnte aber von C sogar absichtlich benutzt werden um B aus dem Finale rauszuhalten, beispielsweise weil C ohnehin schon für das Finale qualifiziert ist und B sein größter Konkurrent ist.
Zitieren
#3
Ich weiß nicht, ob das hierhin gehört, aber ich fand es unheimlich schade, dass sechs (!) angemeldete Teilnehmer einfach nicht erschienen sind, und das ohne Info Sad .

Ganz sicher hat der eine oder andere zwingende Gründe (Probleme in der Familie oder so) gehabt, aber eine Info vorher wäre schön gewesen, denn im Korrektorenteam waren potentielle Nachrücker, die ansonsten hätten teilnehmen können.
Zitieren
#4
Zu den vielen Punkten von Nils, die ich so fast komplett unterschreiben kann, noch ein Punkt, der mir schon mehrmals unangenehm aufgefallen ist (auch wenn es mich nie betrifft): Warum muß es ausgerechnet im Finale "Überraschungsrätsel" ohne vorher bekannte Anleitung geben? Das fand ich immer sehr ungünstig. (Zu diesem Jahr kann ich aber nichts sagen, ich war ja nicht da.)
Zitieren
#5
(22.04.2015, 18:43)Modesty schrieb: Ich weiß nicht, ob das hierhin gehört, aber ich fand es unheimlich schade, dass sechs (!) angemeldete Teilnehmer einfach nicht erschienen sind, und das ohne Info Sad .

Ganz sicher hat der eine oder andere zwingende Gründe (Probleme in der Familie oder so) gehabt, aber eine Info vorher wäre schön gewesen, denn im Korrektorenteam waren potentielle Nachrücker, die ansonsten hätten teilnehmen können.


Guten Abend,

ich bin nicht sicher, ob ich zu dieser Gruppe dazuzähle. Hatte Joerg vor etwa vier Wochen informiert, dass ich doch nicht teilnehmen kann und wie die Abmelde-/Stornomodalitäten sind. Habe aber leider nie eine Antwort bekommen und soweit ich weiß wurde in der Teilnehmerübersicht das Plus an meinem Namen nie weggemacht.

Grüße
Andreas L.
Zitieren
#6
Sorry, ich habe nochmal nachgeschaut. Die Mail habe ich nie bekommen. Bitte bei Nichtantwort doch noch einmal nachfassen.
Zitieren
#7
Ich wollte auch noch zu Nils' Beitrag anmerken, dass ich es tatsächlich geschafft habe, die eine Lösungszeile in der Sprintrunde komplett ins Blaue hinein richtig zu erraten. Somit habe ich (eigentlich unfairerweise) 21 Punkte geschenkt bekommen, die meine Platzierung auch beeinflusst haben. Ich persönlich finde das super Biggrin , aber die anderen wahrscheinlich eher nicht.

Zu den Boni äußere ich mich jetzt mal nicht, weil ich davon nicht wirklich betroffen bin.

Insgesamt fand ich, so wie letztes Jahr, die Sprintrunde die unschönste aller Runden, weil die eine auszufüllende Zeile den Eindruck erweckt, dass es leicht und schnell ginge, das Rätsel zu lösen und dabei nur diese Zeile auszufüllen. Nach den Unterhaltungen, die ich geführt habe, scheint das aber auch bei anderen nicht der Fall zu sein. Ich weiß aber nicht, inwiefern ich da für alle sprechen kann.


Peggy
Zitieren
#8
Zur Organisation:
Da gibt es nur einen kleinen Punkt, an dem ich was auszusetzen habe. Und das ist die Werbung bzw. Info für Leute, die nicht direkt teilnehmen. Konkret ist mir das aufgefallen, als mich ein Nicht-Teilnehmer nach den genauen Zeiten und der genauen Adresse gefragt hat und ich feststellen musste, dass diese ausschließlich im Einladungsschreiben auffindbar waren. Falls also jemand tatsächlich nach dieser Meisterschaft im Internet sucht oder durch Zufall davon hört, dann hat er trotzdem fast keine Chance, einfach mal so beim Finale zuzuschauen oä.
Das finde ich ein bisschen schade und würde mich sehr freuen, wenn solche Basis-Infos in Zukunft auf der Homepage zu finden wären.

Zu den Vorrunden:
Wenn ich mit anderen Teilnehmern über den Platzierungsbonus rede, dann sind wir uns eigentlich immer einig, dass ein Zeitbonus fairer und angemessen wäre. Aus meiner Sicht spricht nichts für den Platzierungsbonus. Nils stimme ich auch beim Punkt mit der Abgabe zu; Handheben ist da auch fairer.

Zum Finale:
Als Betroffener möchte ich hier den derzeitigen Finalmodus etwas in Schutz nehmen. Er entspricht in einigen Punkten nicht den üblichen WSC-Playoffs, aber wir haben hier auch andere Voraussetzungen.
Zeitvorsprung im Finale für die Besserplatzierten ist bei Wettbewerben, die länger als einen Tag dauern, in meinen Augen wichtig, weil man dort größere Punktdifferenzen herausarbeiten kann. Bei der DSM sind die Punktabstände durch die bisherigen Regeln eher klein und oft auch willkürlich. Beispielsweise wiegt für die Tabellenspitze ein blöder Fehler viel mehr als 20min vor allen anderen abzugeben (Martin in Runde 3 - hat ihm keine Zusatzpunkte gebracht). Außerdem setzen sich oft die Besserplatzierten auch nach dem Finale wieder an die Spitze - Vorsprung würde das Finale also eher langweilig machen statt fairer.
Die Überraschungsrätsel im Finale gibt es in dieser Form in keinem anderen Wettbewerb, aber das muss nicht heißen, dass das schlecht ist. Mir haben die Rätsel dieses Jahr sehr gut gefallen und es hätte einiges geändert, wenn die Regeln vorher bekannt gewesen wären. Da keiner der Finalisten dadurch benachteiligt wird, finde ich die Regelung auch fair. Kurz gesagt - das ist Geschmackssache und ich bin mit der derzeitigen Regelung glücklich.

Zum Abschluss noch ein großes Lob an alle beteiligten Organisatoren, Helfer und Rätselautoren für eine gelungene DSM!
Zitieren
#9
Vielen Dank auch noch von mir für die tolle Meisterschaft, die schönen Rätsel und die Organisation. Werden die Ergebnisse, Rätsel und Fotos noch online gestellt? Ich würde gern die Rätsel noch einmal in Ruhe zu Hause lösen.
Zitieren
#10
(17.05.2015, 19:18)Nico912 schrieb: Vielen Dank auch noch von mir für die tolle Meisterschaft, die schönen Rätsel und die Organisation. Werden die Ergebnisse, Rätsel und Fotos noch online gestellt? Ich würde gern die Rätsel noch einmal in Ruhe zu Hause lösen.

Die Rätsel sind inzwischen online (http://www.logic-masters.de/DSM/2015_raetsel.php). Das andere muss leider noch bis zum Wochenende warten.

Jörg
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  WSC 2015 flooser 168 32.141 16.10.2015, 10:32
Letzter Beitrag: nicole
  WJSC 2015 dieses Wochenende rob 1 1.527 02.08.2015, 16:01
Letzter Beitrag: uvo
  DSM 2015 in Hamburg Modesty 28 11.791 20.04.2015, 17:18
Letzter Beitrag: SF2L
  DSM und Brunch am 19.04.2015 Modesty 6 2.977 14.04.2015, 18:05
Letzter Beitrag: Modesty
  DSM Qualifikation 2015 Statistica 41 21.329 13.02.2015, 10:09
Letzter Beitrag: Statistica

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste