Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Portal, Löschen/Deaktivieren von Rätseln, Vorschlag
#1



Nach der jüngsten Aktion, die mich ziemlich betroffen/ärgerlich/traurig gemacht hat, möchte ich einen Vorschlag zur Diskussion stellen.

Natürlich sollte jeder Autor das Recht haben, seine Rätsel zu löschen oder zu deaktivieren, wenn er das Gefühl hat, einen "Fehlgriff" gemacht zu haben, aber nur innerhalb eines angemessenen Zeitraumes, von z.B. drei Monaten.

Danach ist Löschen/Deaktivieren nicht mehr möglich. Nach diesem Zeitraum ist das Rätsel sozusagen Bestandteil des Portals geworden.

Das ist in jedem Forum, das ich kenne, eine Selbstverständlichkeit. Da können eigene Beiträge auch nur innerhalb einer gewissen Zeitspanne gelöscht werden.


Unser Portal lebt von den Rätseln, aber auch von den Kommentaren der Löser, die einfach mitgelöscht werden, ohne deren Einverständnis...

Das Argument, daß man die Rätsel aus Zeit- oder sonstigen Gründen nicht mehr betreuen kann/möchte, ist nicht überzeugend, da jede Frage zu einem Rätsel meist innerhalb kürzester Zeit auch von anderen beantwortet wird.
Zitieren
#2
Die Idee finde ich nicht schlecht.
Zitieren
#3
(12.09.2012, 08:23)Modesty schrieb: Nach der jüngsten Aktion, die mich ziemlich betroffen/ärgerlich/traurig gemacht hat, möchte ich einen Vorschlag zur Diskussion stellen......

Es ist wirklich schade, dass MiR (aus welchen Gründen auch immer) seine interessanten Rätsel (mein ganz persönlicher Eindruck) zurück gezogen hat und ich kann im Moment auch nicht nachvollziehen, welcher Betreungsaufwand gemeint ist. Vielleicht bei irgendwelchen Folge-Rätseln, weil die Löser nachfagen, ob sie auf der richtigen Spur sind?

Du hast natürlich recht, dass mit dem Rätsel auch Kommentare gelöscht werden, die zum Großteil nicht vom Verfasser des Rätsels sind. Und das Recht diese zu löschen hat eigentlich der Verfasser des Rätsels nicht. Aber Kommentare ohne Rätsel machen auch irgendwie keinen Sinn.

Ich kann mich erinnern, dass berni mal deutlich mehr als drei Monaten ein Rätsel rausgenommen hat, weil er im Nachhinein das Rätsel bei jemand anderem gefunden hat (frühere Quelle). Solche Rechte müssen erhalten bleiben, und würden durch die vorgeschlagene 3-Monatsregel etwas blockiert. Grundsätzlich finde ich die Idee aber gut, nur sollte man vor diesem Hintergrund vielleicht Ausnahmen zulassen. Der/diejenige könnte sich dann halt z.B. an den Vorstand wenden und die Rücknahme begründen. Ob und wie das aber programmiertechnisch einzurichten wäre und wie groß der Aufwand dafür ist, ist mir überhaupt nicht klar. Vielleicht können hier die "Kenner" was zu sagen.

Zitieren
#4
Nur eine Anmerkung zum Ausgangsposting: Mir ist es neu, dass man in Foren Beiträge, die älter als 3 Monate sind, nicht mehr löschen kann. Ich hatte zwar noch nie das Bedürfnis das zu tun und finde es auch nicht sinnvoll, aber hier im Forum ist der Löschen-Button von meinen alten Beiträgen zumindest vorhanden und aktiv.

Davon unabhängig bin ich eher dafür, in so einer Situation in den sauren Apfel zu beißen. Ich sehe das zwar wie die bisherigen Poster und kann mir keine Situation vorstellen, in der ich meine Rätsel löschen würde, aber ein automatischer Übergang von (Teil-)Rechten am Rätsel nach einiger Zeit fühlt sich einfach nicht gut an und wäre für mich auch eine kleine Hemmschwelle, wenn ich über die Veröffentlichung eines ersten Rätsels im Portal nachdenken würde.

Es fühlt sich einfach "richtiger" an, wenn ich meine eigenen Rätsel löschen darf. Dass ich so eine Aktion dann als völlig unhöflich einstufe, ist eine ganz andere Geschichte und verhindert, dass ich es je tun werde. Aber das Wissen über die Option fühlt sich angemessen an.
Zitieren
#5
Genau wie Modesty finde ich es schade, wenn Rätsel aus dem Portal gelöscht werden. Als Autor eines einzigen, extrem wartungsarmen Rätsels im Portal kann ich nicht einschätzen, wieviel Aufwand es ist, mehrere schwere Rätsel zu betreuen, aber ich traue den aktiven Portalbenutzern sehr viel Hilfsbereitschaft zu.

Was die Möglichkeit angeht, ein Rätsel zu löschen, teile ich aber Calaveras Standpunkt. Ich habe mich vor zwei Jahren dagegen entscheiden, ein paar Rätsel zu veröffentlichen, weil sie auf Ideen basierten, bei denen ich mir nicht sicher war, ob sie mir langfristig gefallen würden. Ich lag damit richtig, die Grundideen fand ich ein Jahr später eher albern. Hätte ich aber diese Rätsel veröffentlicht, würde ich sie gerne löschen können, weil ich mich mit der Grundidee nicht mehr identifizieren kann. Deswegen möchte ich keinem Autor das Recht nehmen, seine Werke aus unserem Portal zu entfernen. Ich finde es traurig, wenn es passiert, aber ich glaube nicht, dass ein Rätselautor sein Werk gerne oder grundlos löscht. Deswegen fände ich es auch unangemessen, wenn der Vorstand eine Rücknahmeerlaubnis erteilen müsste.

Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Geheime Bilder im Portal einsehbar berni 0 820 10.02.2019, 16:40
Letzter Beitrag: berni
  Löserliste im Portal Statistica 11 3.204 24.07.2018, 18:41
Letzter Beitrag: berni
  Anzahl Rätsel im Portal RoBau 3 3.166 26.02.2017, 20:28
Letzter Beitrag: RoBau
  Lösungseingabe löschen? AnnaTh 4 4.438 18.07.2016, 10:54
Letzter Beitrag: AnnaTh
  Spammer im Portal berni 0 2.411 09.01.2013, 15:35
Letzter Beitrag: berni

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste