Themabewertung:
  • 1 Bewertung(en) - 5 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Ab wann ist "Computerunterstützung beim Lösen" = "schummeln" ?
#5
In dem Sinne könnte man beispielsweise auch die Applets auf bernis Rätselseite als Schummeln ansehen - manche Rätsel finde ich damit erheblich leichter zu lösen als auf Papier, vor allem bei solchen, wo man (eine überschaubare Anzahl) Fallunterscheidungen braucht. Manche andere Rätsel finde ich allerdings im Applet schwierig zu lösen (hexagonale Buchstabensalate als Beispiel), die male ich mir ab.
In beiden Fällen hat das für mich nichts mit Schummeln zu tun, denn ich löse das Rätsel ja immer noch selbst. Wer ein Computerprogramm benutzt, der schummelt dagegen schon, denn er löst es eben nicht selbst. Eine Excel-Tabelle - naja, das liegt schon irgendwo dazwischen. Wie Calavera schon sagte: Im Portal bist du dein eigener Schiedsrichter - ob du die Rätsel selbst löst, den Computer in irgendeiner Form zu Hilfe nimmst oder gar die Lösung von irgendwem abschreibst, das musst du selbst entscheiden.

Bei Meisterschaften wäre mit Sicherheit jede Form von Computerunterstützung geschummelt - auch eine Excel-Tabelle. Andererseits waren beispielsweise bei den Logic Masters und den DSM der vergangenen Jahre selbstgeschriebene Tabellen mit Summen erlaubt (also z.B. 24 = 7, 8, 9) usw. - vor allem mit der Begründung: die Besten haben das eh im Kopf, wer eine Tabelle braucht ist sowieso schon langsamer.
Zitieren


Nachrichten in diesem Thema
RE: Ab wann ist "Computerunterstützung beim Lösen" = "schummeln" ? - von IQIQIQ - 09.01.2010, 14:05

Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Problem beim Hochladen von Bildern usp 29 15.257 02.03.2020, 11:15
Letzter Beitrag: Statistica
  Wann ist ein Rätsel schön ? graphento 18 14.164 15.07.2009, 11:56
Letzter Beitrag: Calavera

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste