Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
WPF-Rating für LM-Quali 2023
#11
Ach bitte so ein Quatsch, es geht doch nicht darum Werbung zu machen, sondern etwas (dieses Ratingsystem) auf die Beine zu stellen und die weltweite Rätselszene ein bisschen besser zu integrieren.

Nicht überraschend aber doch etwas schade, wie negativ das aufgenommen wird.
Zitieren
#12
Ich für meinen Teil bin da sehr leidenschaftslos und sehe auch nicht, dass das Thema negativ aufgenommen wird. Offensichtlich muss es aber diskutiert werden und kann nicht innerhalb von wenigen Tagen von einigen wenigen Leuten entschieden (und ggf. eingerichtet) werden. Es gibt ja eigentlich auch keinen Grund für derartigen Zeitdruck. Wenn wir das machen wollen, können wir es auch nächstes Jahr tun.
Zitieren
#13
Also ich halte das Rätseln auch nur sehr eingeschränkt für Rating-geeignet. Das kommt ja von Schach, Go u.ä., wo zwei Spieler direkt gegeneinander antreten. Hier muss ja das Durchschnittsergebnis auch in die Wertigkeit des Wettkampfs einfließen, obwohl zwei Teilnehmer (nicht von den Top-Leuten) völlig unterschiedliche Rätsel gelöst haben können. Und die Quali, ganz ohne Kontrolle, lädt dann erst recht zum Cheaten ein. Ich denke, wenn Rating, dann nur bei den LM und auch dort ist sie nur bedingt aussagekräftig.
Zitieren
#14
Wenn mein erster Post negativ klingt, dann liegt das vielleicht an der Frustration über das für die WPF typische Gebahren. Der Zeitrahmen ist so kurz, dass man das Thema in der Zeit nicht vernünftig diskutieren und umsetzen kann. (Wollen wir das überhaupt, wer macht was auf der Website, ist das alles Datenschutz-konform?).

Das passiert leider sehr oft, zuletzt zum Beispiel im Dezember bei der Suche nach Hosts für den Sudoku und Puzzle GP 2023. Mit einer Deadline von drei Tagen. Katharina war auf Jahrsurlaub irgendwo in Asien, es ist purer Zufall, dass sie die Mail überhaupt in diesem Zeitfenster gesehen hat.

Auf der anderen Seite bleiben Themen dann jahrelang liegen. Die GP-Autoren erhalten einen (geringen) Betrag für ihre Rätsel, dafür erhält die WPF das ausschließliche Copyright. Wir warten immer noch, dass dieses Thema für die Jahre ab 2020(!) erledigt wird. Im November 2021 bat die WPF um Spenden zur Deckung der Kosten für die Online-Ersatzveranstaltung für die WM. Nichts davon ist bei den Personen angekommen, für die es gedacht war. Und so zieht sich das leider durch viele Themen.
Zitieren
#15
Hallo,

rein inhaltlich habe ich es noch nicht geschafft, mir eine Meinung zu bilden, ob so ein Rating-System eine gute Idee ist. Wenn ich das richtig verstehe, müsste einerseits für jedes in Frage kommendende Event an sich entschieden werden, ob es im Ratingsystem berücksichtigt wird, und dann muss nochmal jeder Wettbewerbsteilnehmer individuell entscheiden, ob er an der Ratingauswertung teilnehmen möchte. Mir scheint, dadurch gibt es grundsätzlich genug Spielraum, um die verschiedenen Standpunkte einfließen zu lassen.

Aus rein technischer Sicht stimme ich Christoph zu, dass das viel zu kurzfristig kommt. Ich sehe es auch so, dass den ersten Teil der Vorstand entscheiden sollte. Was die Umsetzung für den zweiten Teil angeht, glaube ich nicht, dass das auf die Schnelle zu einem guten Ergebnis führt: Die Checkbox wäre nur eine Sache; danach müssten auch Datenhaltung und -weitergabe (in irgendeiner Form) gewährleistet sein. In der Hektik wäre mir sowas zu fehleranfällig, insbesondere wenn es um eine offizielle LM-Quali geht.

Viele Grüße
Roland
Zitieren
#16
PS: Vor diesem Post hatte ich nix von dem Rating-Projekt gehört und bin insofern überrascht, dass es bereits jetzt solche Ratinglisten gibt. Das irritiert mich, weil mir nicht bewusst war, dass eine solche Auswertung rückwirkend stattfindet, und ich mich nicht erinnern kann, dass es bei den fraglichen Events eine Abfrage zur Zustimmung - als Checkbox oder wie auch immer - gegeben hat (vielleicht war das ja ein verstecktes Opt-out.) Persönlich stört mich das nur begrenzt, aber im Sinne der Transparenz halte ich das für eine ganz schlechte Sache, von Datenschutzfragen mal ganz abgesehen.
Zitieren
#17
Mir ist nicht klar, wie ein solches Rating sinnvolle Ergebnisse liefern kann, wenn die einzelnen Wettbewerbe nicht in irgendeiner Form standardisiert sind.

Nehmen wir zum Beispiel mal die Frage nach Zeitbonus. Beim Puzzle/Sudoku GP gibt es Zeitbonus, bei der LM-Quali nicht. Mal als Vergleich:

Beim Sudoku GP1 dieses Jahr haben 16 Teilnehmer alle Rätsel gelöst, unter anderem
Tantan Dai in 52 Minuten --> 982 Punkte
Seungjae Kwak in 87 Minuten --> 632 Punkte

Im Gegensatz dazu zwei Teilnehmer, die bei der LM-Quali alle Rätsel gelöst haben:
Ken Endo in 98 Minuten --> 1200 Punkte
Hideaki Jo in 145 Minuten --> 1200 Punkte

Wie soll die Ratingauswertung für diese beiden Wettbewerbe funktionieren?
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  DSM-Quali 2024 JonaS2010 6 1.197 05.02.2024, 13:21
Letzter Beitrag: Statistica
  DSM-Quali und DSM 2024 - AutorInnen gesucht ibag 4 2.312 29.08.2023, 01:02
Letzter Beitrag: ibag
  DSM 2023 ibag 17 5.686 07.07.2023, 10:30
Letzter Beitrag: uvo
  DJSM 2023 Endrunde SilBer 2 1.865 30.05.2023, 01:23
Letzter Beitrag: pin7guin
  DJSM Online-Qualifikation 2023 ibag 2 1.200 05.03.2023, 08:47
Letzter Beitrag: ibag

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste