Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Rätselwochenende: Programm?
#1
Hallo allerseits,

das Wochenende "Rätseln wie uvo" rückt näher... und ehrlich gesagt, weiß ich noch nicht genau, was mich da erwartet bzw was ihr da erwartet :-)

Auf jeden Fall werde ich genug Rätsel mitbringen, daß niemandem langweilig wird - Rätsel früherer Welt- oder anderer Meisterschaften beispielsweise (gibts hier irgendwelche konkreten Wünsche?), aber auch Bastelrätsel, die ich selber noch nie gelöst habe, oder solche, wo ich mich noch nie getraut habe, sie auseinanderzunehmen ;-)

Ansonsten: Gibt es irgendwelche Programmpunkte, die gewünscht werden? Soll ich über irgendwelche Rätseltypen oder Lösungsstrategien was erzählen?
Ein paar Ideen hätte ich schon, aber vielleicht habt ihr ja auch welche...

Grüße,
uvo
Zitieren
#2
Hallo Uvo,

ich fange mal an.

Ich bin jemand der gerne neue Rätsel ausprobiert.
Es ist immer wieder interessant herauszubekommen
wie man den welche Puzzleart gelöst bekommt.

(Ich sollte glaube ich erst mal versuchen meine Sätze in sinnvolle Teilsätze zu lösen ;-) )

Mit Optimierungsrätsel habe ich mich noch nie so stark beschäftigt,
weil mir hier völlig die Idee fehlt wie so etwas "sinnvoll" angegangen wird.

Klasse finde ich zum Beispiel im Rätselportal: "Für Susie zum Geburtstag"

Leider habe ich auch dieses Puzzle nicht soweit optimieren können, das meine Lösung anerkannt wurde.

So das mal als Startschuss von meiner Seite.


Ich frau mich schon sehr aufs Rätselwochenende.

Gruß Andreas

www.Andreas-Schicks.de
Zitieren
#3
Hallo Uvo,

obwohl ich im Optimieren auch nicht so gut bin, interessiere ich mich eigentlich eher für "richtige" Rätsel Wink Bitte keiner sauer sein Silent

Was mich zur Zeit vor allem beschäftigt, ist die Frage, wann ich welche Technik am besten anwende. Zum Beispiel beim Sudoku, wo es ja einige gibt, von denen ich die einfachen auch beherrsche (die schwierigeren habe ich zwar verstanden, kann sie aber nicht selbst anwenden, ehrlich gesagt). Ich denke, ich bleibe eher immer zu lange an der gleichen Technik hängen (z.B. wo kann eine bestimmte Zahl überall stehen), und merke nicht, wann es angebracht ist, die Perspektive zu wechseln (z.B. welche Zahlen können hier alle stehen). Ist das reine Intuition, oder gibt es in Worte fassbare Tipps, wie man Stellen und Zeitpunkte erkennt, an denen das Eine oder Andere gerade passen könnte? - Natürlich genauso bei anderen Rätseltypen, Z.B. Magnetplatten, Laser usw.

Liebe Grüße! Silke
Zitieren
#4
Hallo Uvo,

mich würde interessieren, wie Du beim Rätseln denkst. Idea Also worauf Du beim ersten Anblick eines Rätsels achtest, wie Du an die Lösung herangehst, wie Du mit "Durchhängerphasen" umgehst, ... Silent
Spannend fände ich auch zu erfahren, wie Du auswählst, welchen Rätseltyp Du Dir in welcher Reihenfolge zur Brust nimmst (z.B. in der Vorrunde der LM oder bei Sudoku-Wettbewerben). Square

Und ganz persönlich: Ich hänge beim Denksel IMMER beim 4. Laserrätsel und muss da viel Zeit und Fallunterscheidungen investieren. Upsidedown Wenn Du da Ideen hast, wie ich sehen kann, wo es weitergeht - das würde mir helfen. Ok

Ansonsten freue ich mich auf viele, viele Rätsel - und ganz besonders darauf, manche Leute wiederzusehen und andere (von Angesicht zu Angesicht Cool) kennenzulernen.

Grüßle
Claudia
Zitieren
#5
(24.01.2009, 12:29)SilkeB schrieb: Hallo Uvo,

obwohl ich im Optimieren auch nicht so gut bin, interessiere ich mich eigentlich eher für "richtige" Rätsel Wink Bitte keiner sauer sein Silent

Hallo Silke,

ich schließe mich Dir ganz an.
Ich mache auch lieber normale Rätsel. Ein paar Worte zur Optimiererei werden wir sicherlich auch zwischendurch finden. Denn wie gesagt, das ist für mich das "Buch mit den sieben Siegeln".

Und sauer ist bestimmt auch keiner, denn hier sind ja Meinungen gefragt und ein Austausch von Know-How.

Gruß Andreas
Zitieren
#6
(24.01.2009, 18:23)pin7guin schrieb: mich würde interessieren, wie Du beim Rätseln denkst. Idea Also worauf Du beim ersten Anblick eines Rätsels achtest, wie Du an die Lösung herangehst, wie Du mit "Durchhängerphasen" umgehst, ... Silent
Spannend fände ich auch zu erfahren, wie Du auswählst, welchen Rätseltyp Du Dir in welcher Reihenfolge zur Brust nimmst (z.B. in der Vorrunde der LM oder bei Sudoku-Wettbewerben). Square

Das (also hauptsächlich der erste Teil) würde mich auch sehr interessieren!

Ansonsten interessieren mich Optimierer (auch) nicht so.
Bestimmte Rätselarten fallen mir spontan jetzt nicht ein, aber das lässt sich sicher auch nicht für die Mehrheit verallgemeinern. Dafür gibs (zum Glück) einfach zu viele und jeder hat ja so seine Lieblings-/"Hass"rätsel.

Egal, was kommt, es wird sicher lustig.
lg, maria
Zitieren
#7
Direkt nach dem Finale der LM 2007 meintest du, dass du während des Finalrätsels erst so richtig begriffen hast, wie Heyawake funktionieren. Ich rätsle immer noch daran, was du damit gemeint hast. Vielleicht kannst du uns da ja mal am Wochenende aufklären? Wink
Zitieren
#8
Okay, da sind ja einige Ideen dabei...

@AndreasS: Sorry, auf Optimierer wollte ich eigentlich nicht näher eingehen, das darf jemand anders machen :-)
Ich denke, da können Leute, die sich regelmäßig an den Monatsrätseln beteiligen, sicher mehr sagen als ich.

@SilkeB: Interessante Frage. Ehrlich gesagt, habe ich da noch nie so genau drüber nachgedacht... mal schauen, ob sich da irgendwas in Worte fassen läßt :-)

@pin7guin: Hängt eng mit Silkes Frage zusammen, denk ich. Übrigens, bei Sudoku-Wettbewerben lehne ich mich gern entspannt zurück, nehme ein Buch und nicht teil :-) (Was dazu führt, daß ich zur Sudoku-DM gern als Testlöser herangezogen werde, und trotzdem alle lösen darf, obwohl ich Sudoku eigentlich nicht mag...)

@berni: Du glaubst doch nicht, daß ich mich erinnere, was ich damit vor zwei Jahren gemeint hab? :-)
So ne ungefähre Idee hab ich ja... mal schauen.

Grüße,
uvo
Zitieren
#9
Ich persönlich würde gern ein paar Kniffe lernen, wie man fehlertolerant vorgeht (sprich: wenn man in einen Widerspruch läuft, nicht das genze Rätsel wegwerfen muss, sondern nur das halbe), wie man Fehler überhaupt ganz vermeidet, die Übersicht behält, Fallunterscheidungen angeht ohne ein Chaos auf dem Rätselblatt anzurichten, und und und.

Und ich fände es spannend, zu sehen, wie andere vorgehen (oder denken). Vielleicht gibt es ja ein paar Live-Rätselrunden an einer Tafel?

Und natürlich noch ein paar abgefahrene Tricks, auf die man nicht selber kommt. Übrigens: nach deinem Tipp mit der Eindeutigkeit bei Dominorätseln im Denkzettel haben mir Dominos zum ersten Mal Spaß gemacht. Und wahrscheinlich habe ich auch nur mit diesem Trick das sehr schwere Domino im Adventskalender lösen können!

Gruß Jürgen
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Sudoku-Programm jüstüs 2 1.890 02.05.2020, 13:51
Letzter Beitrag: rob
  Rätselwochenende 2017 ibag 78 51.194 26.11.2017, 13:07
Letzter Beitrag: Danielle
  Das nächste Rätselwochenende CHalb 0 2.189 02.11.2016, 21:22
Letzter Beitrag: CHalb
  Rätselwochenende im November 2015 SilBer 84 71.856 25.11.2015, 22:23
Letzter Beitrag: berni
  Rätselwochenende berni 1 3.851 09.10.2011, 20:22
Letzter Beitrag: Danielle

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste