Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
neues Buch mit Autoren aus unseren Verein
#1
Es ist mal wieder ein Buch erschienen, zu dem uns wohlbekannte Autoren Rätsel beigesteuert haben.
Ich finde es nicht auf den Seiten des Verlages topp-kreativ.de, aber u.a. bei amazon ist es unter einem wohl nicht ganz korrekten Titel vorhanden: Escape Log - Die Truhe des Kapitäns
Richtiger Titel: Escape Log - Das Geheimnis der Palmeninsel

U.a. haben Silke Berendes und Florian Habermann Rätsel für dieses Buch erstellt. Die Liste der darin genutzten Rätselarten ist ziemlich umfangreich: Angler, Landkarte, Sternopia, Hashiwokakero, Kompass, Masyu, Doppelblock, Inseln, Koralle, Schiffe versenken, Tapa, U-Bahn, Mosaik, Nonogramm, Masterword, Galaxien, Rundweg, Doppelstern, Zeltplatz

Außerdem kommen laut Anleitung, die Beispiele aus unserem Puzzlewiki nutzt, die Neandertal-Variante und Rätsel-Kombinationen zum Einsatz (Die hab ich beim ersten und zweiten Durchblättern aber noch nicht entdeckt.).
Zitieren
#2
Aber das mit den Beispielen war ja in Ordnung, oder? Ich verwende sie für alles, denn sie sind ja allgemein zur Verwendung freigegeben. Ich bin immer wieder überwältigt, was für einen umfangreichen Schatz (hauptsächlich) Berni da angelegt hat. Letztens sollte ich mal sagen, was für Rätselarten ich erstellen könnte, und habe einfach auf das Wiki verwiesen, das fühlte sich schon ziemlich fantastisch an. Smile

Ich finde, das Buch ist gut gelungen, soweit ich es beurteilen kann. Die Rätsel überwiegen die Geschichte deutlich, was natürlich Geschmackssache ist. Die Illustrationen gefallen mir super gut. Gelöst habe ich nur Florians Rätsel, die sind natürlich fantastisch. Die Hälfte der Rätsel, die nicht von uns ist, kann ich nicht beurteilen. Insgesamt ist die Zielgruppe definitiv im nicht-professionellen-Rätsellöser-Bereich zu finden... Also alles eher leicht. Ich habe meine Belegexemplare dementsprechend an Freunde verschenkt, die nur gelegentlich Rätsel lösen.
Zitieren
#3
Die Verwendung der Wiki-Beispiele ist für mich völlig ok. Auch nach meinem Verständnis sind sie u.a. genau dafür da. Und es war von mir auch als Werbung und Anerkennung des Wikis gemeint.

Ich hab beim Durchblättern zwei weitere Rätselarten entdeckt, aber die muss ich hier ja nicht verraten Biggrin .
Zitieren
#4
Sehr schön, wenn das Ergebnis solcher Projekte sichtbar wird!

Ich wollte noch was zum Wiki schreiben, auch wenn es nicht unbedingt hierher passt:
1.) Das Laden des Style-Sheets ist immer noch kaputt.
2.) berni hat in dieses und viele andere Projekte sehr viel Aufwand hineingesteckt und es sind viele gute Sachen entstanden. Aber für mich persönlich hat das Überstülpen seiner Rätsel-Systematik die Bereitschaft zur Mitarbeit ziemlich endgültig torpediert. Ich habe schon mehrmals drüber nachgedacht, der Vollständigkeit halber wenigstens Seiten für die vergangenen Meisterschaften anzulegen und zu füllen. Aber in dem Moment, in dem ich anfangen muß, mir darüber Gedanken zu machen, ob ein Rätsel jetzt ein "Teilgitterfüllrätsel mit Nachbarschaftsbeziehungen" ist, oder irgendetwas anderes, überkommt mich der unwiderstehliche Drang, die Seite sofort wieder zu schließen. Zumal man die Systematik ja auch selbst erweitern müsste mit all den verrückten Dingen, die sich die Autoren jedes Jahr ausdenken.
Zitieren
#5
Realshaggy: Wenn es nur an 2) scheitert, dann erstelle die Seiten gerne ohne Systematik, und lass jemand anderen die Systematik hinzufügen, ich würde das machen. Ich persönlich mag die Systematik sehr, sie sorgt viel schneller dafür, dass ich Rätsel finde, deren Namen ich nicht mehr weiß. (Oder feststelle, dass das Rätsel nicht im Wiki steht.)
Zitieren
#6
Vorsicht, es stehen auch Sachen im Wiki, die nicht im Wiki stehen, also deren Name nicht verlinkt ist. Findet man dann über die Suchfunktion. Zum Beispiel beim Rollercoaster.

Mir hat die Systematik auch schon sehr geholfen, da ich oft Rätsel layouten muss, die es nicht im Wiki gibt, und dann nach etwas möglichst Ähnlichem suche, das ich als Ausgangspunkt nehmen kann. X-Sum-Sudoku für Outside-Sudoku oder sowas. Aber natürlich wäre es auch toll, wenn das Wiki weiter auf dem neusten Stand bleiben würde, und es ist schade, dass neue Ideen in den letzten Jahren keinen Eingang mehr gefunden haben, zum Beispiel Jürgens Sprungrundwege.
Zitieren
#7
Lange Zeit habe ich die Vorlagen auch dafür genommen. Die waren echt top, dafür bin ich Berni immer noch sehr dankbar.

Aber mittlerweile ist penpa+ auch das perfekte Tool für das Layouten, finde ich. Seit ich das kenne, habe ich alles damit gemacht. Und die diversen Sudoku-Tools sehen auch gut geeignet aus.
Zitieren
#8
Habe ich noch nie von gehört, aber danke für den Tipp!
Zitieren
#9
Im Portal sind doch Links auf eine Penpa-Version des Rätsels, zumindest bei den meisten neueren Rätseln.

Das ist echt praktisch, weil du z.B. die (Teil-)Lösung beim Erstellen wahlweise ein- oder ausblenden kannst, das Rätsel mal eben klonen kannst und mit der undo-History zurück kommst. Und am Ende klickst du auf Screenshot und hast die Bilddatei und/oder auf Share und hast eine Online-Version.
Zitieren
#10
Naja, ich war schon lange nicht mehr im Portal... Rätsel sind halt inzwischen mehr Job als Freizeitbeschäftigung. Upsidedown Aber hört sich prima an, und wenn ich mal wieder ein Rätsel "nur zum Spaß" erstelle, schaue ich mir das mal an. Ok
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  altes Buch gesucht ildiko 8 7.118 15.08.2021, 08:57
Letzter Beitrag: ildiko
  Cracking the Cryptic-Buch jmbverlag 1 1.801 17.12.2020, 03:43
Letzter Beitrag: jmbverlag
  Neues Rätselheft: Der Logiker Joe Average 6 6.533 29.06.2018, 23:25
Letzter Beitrag: gallisel
  Neues Rätselheft bei Conceptis Puzzle logik66 1 4.619 10.04.2014, 21:49
Letzter Beitrag: rob
  Neues Rätselgeschäftsmodell? berni 20 23.791 17.08.2009, 02:43
Letzter Beitrag: Naphthalin

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste