Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Feedback DSM 2015
#1
Da ja auf der Meisterschaft explizit um Feedback gebeten wurde, wollte ich diese Gelegenheit doch gleich einmal nutzen.

Zunächst ein ganz kurzes Wort zur Organisation: Da fällt mir nämlich kein einziger Kritikpunkt ein (Nach all dem folgenden Rest ist mir doch noch eine Kleinigkeit eingefallen: Die Mittagspause war meinem Empfinden nach ein gutes Stückchen zu lang.). Dass ich das Gefühl hatte, die Mittagessensbestellung nur durch Zufall erwischt zu haben, lag vermutlich daran, dass ich morgens zu spät war und potenzielle Informationen zu Beginn verpasst habe Biggrin. Die Location gefällt mir sehr gut, das Essen war wirklich gut und von meiner Warte aus lief alles reibungslos. Dafür ein Dankeschön an alle Beteiligten.

Zu den Rätseln fällt mein Feedback fast noch kürzer aus: Wenn die Rätsel Schwächen aufwiesen, dann waren sie für meine nichtspezialisierten Sudokulösefertigkeiten nicht zu erkennen. Ein paar Sudokus haben sogar Spaß gemacht Wink Biggrin. Da sind aller Wahrscheinlichkeit nach die Autoren für verantwortlich, deshalb auch diesen ein großes Dankeschön.

Bleibt noch der Modus der Meisterschaften und damit der einzige Punkt, an dem ich mir wirklich Änderungen wünsche.
  • Zunächst ein Wort zur Bonuspunktvergabe: Grundsätzlich halte ich Platzierungsboni für weniger fair als Boni für Restzeit. Der Hintergrund ist natürlich, dass eine Abgabe um Sekunden später ebenso viel Bonuspunktverlust bedeutet wie eine Abgabe, die Minuten später stattfindet, solange dazwischen niemand sonst abgibt. Andersrum kann ich eine halbe Minute nach dem Ersten abgeben und trotzdem keine Bonuspunkte bekommen, weil dazwischen einfach zu viele andere abgegeben haben. Beide Szenarien halte ich für sehr ungünstig und einfach zu vermeiden.
  • Eng damit verbandelt ist die Form der Abgabe. Rätsler, die weiter vorne sitzen, zu bevorzugen, da sie schneller abgeben können, halte ich für ebenso ungut wie unnötig. Dabei geht es nicht nur um die Sekunden, die zum Erreichen des Tisches gespart werden, sondern vor allem darum, dass Rätsler in der ersten Reihe ihre Lösungen kontrollieren können und trotzdem noch vor den anderen abgeben können, weil sie immer noch schnell aufspringen können, bevor jemand aus der letzten Reihe zur Abgabe nach vorne gekommen ist. Bei einer Änderung hin zu Zeitboni wäre das natürlich deutlich weniger gravierend, aber auch da würde ich das Heben des Arms oder von mir aus das Aufstehen des Rätslers als Abgabezeitpunkt nehmen.
  • Wenn gegen meinen Wunsch an Platzierungspunkten festgehalten werden sollte, dann doch bitte mit einer irgendwie nachvollziehbaren Abnahme. Nur als Beispiel die Differenzen zwischen den einzelnen Plätzen in den ersten beiden Runden: 4-5-3-3-5, 6-8-4-4-8 Da ist möglicherweise ein System hinter verborgen, aber ich fürchte, selbst wenn das der Fall ist, wird es mich nicht überzeugen.
  • Im Finale würde ich mir einen Vorsprung für die Besserplatzierten wünschen. Am besten in Relation zu ihrem Vorsprung in Bezug auf die anderen Finalteilnehmer. Einfach, weil es die Wahrscheinlichkeit erhöht, dass der beste Rätsler gewinnt. Die wäre natürlich noch höher, wenn es gar kein Finale gäbe, aber da bin ich durchaus bereit, zu Gunsten der Spannung drauf einzugehen. Aber das Ergebnis komplett vom Abschneiden in einer durchschnittlich langen Runde abhängig zu machen, sagt mir nicht wirklich zu. Da wäre mir eine Gewichtung nach vorher erworbenen Punkten deutlich lieber. Als Gegenargument zu der Sportanalogie, die ich schon einmal gehört habe, sei nur kurz gesagt, dass sich aus dem Sport auch beliebig viele Beispiele für Bevorzugung von Besserplatzierten der Vorrunde finden lassen. Sogar in der gleichen Sportart, bei der ich damals das Argument hörte: 100 Meter Lauf. Da dürfen die Schnellsten der Vorrunde in späteren Läufen immer auf den besseren Mittelbahnen antreten. Wer will, kriegt von mir eine lange Liste weiterer und gewichtigerer Beispiele.
  • Im Finale wünsche ich mir für dir Korrektur des letzten Rätsels eine feste Dauer. Im Falle einer fehlerhaften Abgabe sollte keine Beeinflussung durch die Korrektorfähigkeiten stattfinden. Ist bisher zum Glück noch nicht vorgekommen, aber ich habe genug knappe Finale erlebt, dass ich mir die Situation sehr leicht vorstellen kann. Wenn man einfach sagt, dass die Korrektur des letzten Rätsels immer exakt eine Minute dauert, gibt es das Problem nicht. Das Vorgehen würde ich auch auf die anderen Rätsel des Finales ausdehnen, auch wenn es hier deutlich schwieriger ist, Szenarien zu entwerfen, in denen die Korrektoren unfreiwillig Einfluss nehmen.
  • Als jemand, der tatsächlich schon einmal davon profitiert hat, möchte ich auch noch den Korrekturmodus der letzten Runde ansprechen. Ich verstehe, dass die eine Lösungszeile genommen wird, um die Dauer bis zum Finale nicht zu lang werden zu lassen. Ich denke aber, dass eine vorgezogene, selektive Korrektur der Bestplatzierten kaum langsamer sein dürfte. Dass damit der Glücksfaktor durch richtig geratene Lösungszeilen entfällt, liegt als Vorteil auf der Hand. Für den Fall dass an den Lösungszeilen festgehalten werden sollte, würde ich mir wünschen, dass zum einen Zeilen genommen werden, die sich im Lösungsverlauf möglichst spät ergeben und möglichst gar keine vorgegebenen Zahlen enthalten. Außerdem sollte in jedem Feld des Sudokus eine Zahl stehen. Dann werden zwar immer noch manche lauter 1en eintragen, aber immerhin kostet Lottospielen dann Zeit. PS: Meine 6 richtig geratenen Zahlen haben mir damals übrigens zum Glück keinen besseren Platz beschert.
  • Als kleinster Kritikpunkt sei noch die Bepunktung der einzelnen Rätsel genannt. Da stört mich eigentlich nur dran, dass die teilweise 1-Punkt-Abstufungen eine Schwierigkeitsgewichtung der Rätsel suggeriert, die so unmöglich mit einer überschaubaren Zahl von Testlösern festgestellt werden kann. Zugegebenermaßen kann ich da keine negativen Folgen draus ableiten, außer dass mein inneres Gleichgewicht gestört ist Biggrin Biggrin Biggrin.
Hui, lang und spät ist es geworden! Deshalb nach all der Aufzählung der Kritikpunkte nur noch mal ganz schnell, aber trotzdem voller Überzeugung ein fettes Dankeschön an alle Beteiligten für eine sehr schöne DSM 2015!

Calavera
Zitieren


Nachrichten in diesem Thema
Feedback DSM 2015 - von Calavera - 21.04.2015, 01:02
RE: Feedback DSM 2015 - von berni - 21.04.2015, 07:25
RE: Feedback DSM 2015 - von Modesty - 22.04.2015, 18:43
RE: Feedback DSM 2015 - von Kenning - 22.04.2015, 22:47
RE: Feedback DSM 2015 - von Dandelo - 21.06.2015, 11:05
RE: Feedback DSM 2015 - von Realshaggy - 22.04.2015, 22:25
RE: Feedback DSM 2015 - von Statistica - 23.04.2015, 08:42
RE: Feedback DSM 2015 - von purzelbaumfan - 23.04.2015, 09:50
RE: Feedback DSM 2015 - von flooser - 23.04.2015, 10:21
RE: Feedback DSM 2015 - von Nico912 - 17.05.2015, 19:18
RE: Feedback DSM 2015 - von Statistica - 19.05.2015, 10:28
RE: Feedback DSM 2015 - von Statistica - 21.05.2015, 21:22
RE: Feedback DSM 2015 - von Statistica - 22.06.2015, 09:14

Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  WSC 2015 flooser 168 125.034 16.10.2015, 10:32
Letzter Beitrag: nicole
  WJSC 2015 dieses Wochenende rob 1 3.554 02.08.2015, 16:01
Letzter Beitrag: uvo
  DSM 2015 in Hamburg Modesty 28 28.458 20.04.2015, 17:18
Letzter Beitrag: SF2L
  DSM und Brunch am 19.04.2015 Modesty 6 7.409 14.04.2015, 18:05
Letzter Beitrag: Modesty
  DSM Qualifikation 2015 Statistica 41 48.119 13.02.2015, 10:09
Letzter Beitrag: Statistica

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste