Themabewertung:
  • 1 Bewertung(en) - 4 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
PuzzleUp2011 - Klarstellungen
#81
zu Nr. 15 : Exam
Geht's nur mir so ? ich verstehe nur Bahnhof! Dead
every - jeder oder je (drei beliebige)?
any - jeder, irgendein, jedweder ?
common - gemeinsam, allgemein, üblich ? oder doch "die selbe"?
Hat da jemand alle Wörter mit mehrfacher Bedeutung gesammelt und niemand hat gecheckt, ob das Ganze noch klar und eindeutig ist?
Wer kann mir eine deutsche Fassung bieten
Vielen Dank,
Georg
Zitieren
#82
Ich kann nur schreiben, wie ich es verstanden habe (mir erschien es klar):

Es gibt eine Anzahl Studenten und eine Anzahl von Prüfungsfragen. Jeder Student hat maximal 15 Fragen beantwortet, und jede Frage wurde mindestens einmal und höchstens dreimal beantwortet.

Pickt man sich willkürlich 3 Studenten heraus, dann gibt es mindestens eine Frage, die alle 3 Studenten beantwortet haben.

Gefragt ist nach der maximal möglichen Anzahl der Prüfungsfragen.
Zitieren
#83
Die ersten beiden Aussagen interpretiere ich wie Gabi:
- jeder Student hatte höchstens 15 Fragen zu beantworten und
- jede Frage wurde durch mindestens 1, höchstens 3 Studenten beantwortet.
Probleme habe ich mit „every three“ – „jeweils drei“ oder „jede mögliche Dreierkombination“? Das wäre ja nicht identisch.
Gabi hält die zweite Deutung für beabsichtigt, sie scheint auch mir folgerichtig.
„Common“ ist hier sicher mit „gemeinsam“ zu übersetzen.
Zitieren
#84
zu Nr. 15 : Exam

ibag schrieb:Ich kann nur schreiben, wie ich es verstanden habe (mir erschien es klar) ... und : gefragt ist nach der maximal möglichen ... Prüfungsfragen.

Vielen Dank, Gabi - so habe ich es zuerst auch verstanden, das macht wohl am meisten Sinn. Aber mich verwirren solche schlampigen Texte -
"common" kann heißen: gemeinsam; auch allgemein (gültig), einfach, normal. "gemeinsam" kann nicht gemeint sein, denn die 'common questions' kommen alle vom Prof., die anderen Bedeutungen sind bzgl. Rätselstellung irrelevant, also warum nicht einfach "equal/same question" verwenden?
Any (-one/-body/-thing) kann zwei Bedeutungen haben: Jeder/jeder beliebige/jedweder und somit gleich wie "every-...",
aber auch: irgendeiner, ... und somit gleich wie "some-...", und das könnte das Rätsel verändern.
Ich war es gewohnt, wenn "every-" und "any-" im gleichen Textbereich auftreten, dann bedeuten sie was anderes.
Also, warum die drei Punkte mit any .. ; any .. , every .. beginnen, statt mit klarerem every .. ; each .. ; every ..
Nachdem das PuzzleUp-Team meine Fragen/Vorschläge nicht mehr beantwortet, werde ich wohl Gabi's Deutung nehmen und auf evtl. Klarstellungen warten
Georg
(P.S. Gabi: nicht Antwort, sondern Anzahl)
Zitieren
#85
Sorry, war etwas in Eile vorhin, hab das geändert und auch die fehlende 15 eingefügt.

Was ich bei Euren alternativen Wortdeutungen nicht ganz verstehe ist, wie die Aufgabe dann lauten könnte. Aber wie auch immer: So ist sie ja ganz nett, also wirds hoffentlich stimmen.
Zitieren
#86
(02.11.2011, 19:00)ibag schrieb: Was ich bei Euren alternativen Wortdeutungen nicht ganz verstehe ist, wie die Aufgabe dann lauten könnte.

Es ist sicher meine mangelnde Englischpraxis, die mich beim ersten Lesen "every three" mit "je drei" übersetzen ließ - das wäre, so denke ich, eine andere Aufgabenstellung.
Danke also für die Klarstellung, Gabi.
Zitieren
#87
"Je drei Studenten haben eine gemeinsame gelöste Aufgabe" verstehe ich ganz genauso. Irgendwie habe ich Eure Alternative nicht verstanden.
Zitieren
#88
A, B, C mussten Frage x beantworten - D, E, F die Frage y - G, H, I die Frage z ...
„Jeweils“ 3 Studenten hatten in diesem Fall eine gemeinsame Frage.

So ist meine Fehlinterpretation zu verstehen. Gemeint ist aber sicher, dass die Aussage für jede „herausgepickte“ mögliche Dreierkombination zutrifft.
Zitieren
#89
Hm, das hätte ich aus "jeweils" nicht herausgelesen ... Naja, immerhin sind wir uns ja alle einig, wie die Aufgabe gemeint ist, und hoffentlich haben wir recht.
Zitieren
#90
(02.11.2011, 20:21)Senior schrieb: A, B, C mussten Frage x beantworten - D, E, F die Frage y - G, H, I die Frage z ...
„Jeweils“ 3 Studenten hatten in diesem Fall eine gemeinsame Frage.

So ist meine Fehlinterpretation zu verstehen. Gemeint ist aber sicher, dass die Aussage für jede „herausgepickte“ mögliche Dreierkombination zutrifft.


In diesem Fall wäre aber dann die zweite Bedingung, dass jede Frage von mindestens einem, maximal drei Studenten beantwortet wurde, zumindest teilweise unsinnig. Jede Frage würde dann ja genau von drei Studenten beantwortet. "Mindestens von einem" wäre zwar nicht falsch, aber eine unnötige Bedingung.

Ich denke auch, dass die von Gabi formulierte Regelauslegung gemeint ist.

Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  PuzzleUp 2012 - Klarstellungen geophil 142 139.723 24.01.2013, 20:34
Letzter Beitrag: bromp

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste