Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Logic Masters 2012
#21
BTW, die vollständige Tabelle ist nicht mehr so leicht zu finden, seit sie editiert wurde: Hier ist sie aber noch.
Zitieren
#22
Beim Betrachten der Liste muss ich feststellen, dass sich hinter mir noch einige Leutchen befinden, die weit bessere Chancen auf eine gute bis sehr gute Platzierung bei den LM hätten als ich.

Liebe Grüße

Susie
Zitieren
#23
Die Neuerung, dass nur max. 10 Nachrücker nominiert werden sollen, stand m.W. auch schon in den Teilnahmebedingungen der diesjährigen Sudokumeisterschaft. Als 51. der Quali hätte ich also an der Endrunde gar nicht teilnehmen dürfen. Am Finale haben aber trotzdem neben mir noch einige teilgenommen, die in der Quali sogar noch hinter mir standen.
Zitieren
#24
(30.04.2012, 09:12)berni schrieb: Auslöser dieser Idee war, dass letztes Jahr beinahe jemand in die Endrunde nachgerückt wäre, der zuvor als Testlöser fungiert hatte, weil wir es für unwahrscheinlich hielten, das jemand auf dem Platz noch nachrückt. Das ergibt eine unschöne Situation.

Das wiederum verstehe ich nicht so recht als Argument. Wenn jemand sich entscheidet testzulösen, muss er sich halt im Klaren sein, dass er auf keinen Fall zur Endrunde darf. Oder gehen uns dann zu viele potentielle Testlöser flöten?

Das "ich starte ausser Konkurrenz"-Häkchen fände ich nicht schlecht. Allerdings hätte ich persönlich das diesmal nicht gesetzt, da ich immer noch nicht sicher bin, ob ich es nach Stuttgart schaffe...

Das werde ich dann wohl rausfinden müssen, sobald ich die offizielle Einladung und eine Deadline habe Upsidedown
Zitieren
#25
Als ich von der Regelung las, daß nur noch eine bestimmte Anzahl Nachrücker eingeladen wird, fand ich die Idee eigentlich ganz gut (ich glaube, es war bei der letzten DSM-Quali). Weil ich nämlich selbst schon einmal schweren Herzenes einen Nachrückerplatz absagen mußte, weil ich damit gar nicht gerechnet hatte und mir schon etwas anderes vorgenommen hatte (ich war damals auf Platz 66 oder so). Inzwischen wäre das aber kein Problem mehr, da ich ja auch häufig zum Korrigieren komme (also mir das Wochenende sowieso freihalte).

Auf der anderen Seite hoffe ich nämlich sehr, es irgendwann doch einmal in die Meisterschaft zu schaffen, egal ob direkt qualifiziert oder als Nachrücker. Da wäre es mir dann auch egal, ob ich mit 0 Punkten rausgehe (naja, Ehrgeiz hätte ich schon und würde mein bestes versuchen, aber meine Fähigkeiten sind dann doch begrenzt, das habe ich akzeptiert), da wäre für mich dabeisein alles! Über Nullrunden wäre ich dann höchstens kurzzeitig gefrustet, insgesamt würde die Freude an der Teilnahme überwiegen.

Mir ist natürlich klar, daß ich dafür zumindest an der Quali teilnehmen muß. Das ist mir nun schon zum zweiten Mal hintereinander bei der LM nicht gelungen. Dieses Mal habe ich es während des Mensa-Jahrestreffens in Dresden einfach nicht geschafft, mir mindestens 3 Stunden freizuschaufeln, obwohl ich es mir fest vorgenommen hatte. Da bei einer Diskussion über den Termin auch andere Vereine genannt wurden, wo sicherlich jedes Wochenende Aktionen sind und dann jemand nicht teilnehmen kann, wollte ich mal die Frage in den Raum stellen, warum die Qualifikation so besonders lang ist? Ich denke mal, 2 Stunden oder vielleicht auch 2,5 lassen sich eher freischaufeln als 3 (also Bearbeitungszeit 1,5 oder 2 Stunden).
Zitieren
#26
Ich finde 2,5 Stunden eigentlich nicht so extrem lang. Und da ich zunehmend Zeit brauche, um eine gewisse Nervosität niederzukämpfen, bin ich froh, dass die Bearbeitungszeit nicht kürzer ist.
Zitieren
#27
So, die Einladungen sind gestern raus. Wer meint, unberechtigt KEINE bekommen zu haben, soll sich per PN bei mir melden.
Bitte die Fristen beachten!

Gruß: Jörg
Zitieren
#28
(03.05.2012, 21:24)Danielle schrieb: Da bei einer Diskussion über den Termin auch andere Vereine genannt wurden, wo sicherlich jedes Wochenende Aktionen sind und dann jemand nicht teilnehmen kann, wollte ich mal die Frage in den Raum stellen, warum die Qualifikation so besonders lang ist? Ich denke mal, 2 Stunden oder vielleicht auch 2,5 lassen sich eher freischaufeln als 3 (also Bearbeitungszeit 1,5 oder 2 Stunden).

Ich denke, die Zeiten bzw. Rätsel sind so gewählt, dass die besten, wenn sie fehlerfrei bleiben, es so in etwa in der Zeit schaffen, und die Anzahl und Schwierigkeit der Rätsel aussagekräftig genug ist. Ich finde, das ist eine ordentliche Orientierungsmarke. Und der eigentliche Wettbewerb geht ja sogar noch deutlich länger. Bei einer Stunde wäre es auch ein großes Risiko, mit dem schwersten anzufangen, denn dann entscheidet womöglich das eine Rätsel alles. Bei 2,5 h kann man auch mal nach 20 min ein Rätsel weglegen und den Rückstand noch aufholen.

Zitieren
#29
Weil die erste Nachfrage schon kam: Die genannten Zimmerpreise sind incl. Essen. Freitag Abendessen und Sonntag Frühstück ebenfalls, bei Buchung des kompletten Paketes (zwei Übernachtungen)
Zitieren
#30
Hallo Jörg,

könnten die Korrektoren auch entsprechende Infos bekommen? Oder an wen müssen wir uns wenden?

Grüße, Danielle
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Logic Masters 2020 CHalb 10 2.220 06.11.2019, 17:47
Letzter Beitrag: pin7guin
  Logic Masters 2019 CHalb 87 17.705 15.09.2019, 17:34
Letzter Beitrag: chrisbee
  Logic Masters 2018 CHalb 65 25.591 03.05.2018, 16:12
Letzter Beitrag: CHalb
  Logic Masters 2018 Vorrunde (Qualifikation), Fragen zur Anleitung rob 48 16.954 03.03.2018, 23:38
Letzter Beitrag: JonaS2010
  Logic Masters 2017 CHalb 46 28.952 09.04.2017, 10:59
Letzter Beitrag: Joe Average

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste