Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Logic Masters 2012
#11
Es steht im Kleingedruckten, aber ich hatte es vorher auch nicht wahrgenommen. Wenn es nur um die Planungssicherheit geht, sollte man besser so verfahren, wie von pwahs vorgeschlagen.
Zitieren
#12
(29.04.2012, 15:14)Dandelo schrieb: Es steht im Kleingedruckten, aber ich hatte es vorher auch nicht wahrgenommen. Wenn es nur um die Planungssicherheit geht, sollte man besser so verfahren, wie von pwahs vorgeschlagen.

Bin ich auch ausdrücklich für.
Wenn ich Zeit gehabt hätte für die Quali, hätte ich als schon feststehender Endrundentestlöser auch einen potentiellen Nachrückerplatz vernichtet und würde mich sehr unwohl fühlen, da ich diese Neuerung nicht mitbekommen habe.
Die Außer-Konkurrenz-Lösung halte ich für sehr sinnvoll. Funktioniert aber natürlich nur, wenn alle eine solche Veränderung mitbekommen. "Kleingedrucktes" wird z. B. von manch altem HaSen sicherlich nicht gelesen.

Beste Grüße, HaSe
Zitieren
#13
Ich bin nicht ganz sicher, was ich davon halten soll. Natürlich habe ich das Kleingedruckte auch nicht gelesen Biggrin .

Die Außer-Konkurrenz-Tabelle wäre eine Lösung, aber es gibt auch Leute, denen das vollkommen egal ist, ob sie anderen einen Platz wegnehmen oder nicht. Hatten wir das Problem bei der Sudoku-Meisterschaft nicht mal, dass unglaublich viele Leute abgesagt hatten? Unter Umständen haben wir bald genau so viele Korrigierer wie Löser, dann hat jeder Teilnehmer praktisch einen privaten Body-Korrigierer (ist natürlich übertrieben und ich muss grad lachen Love )

Ich glaube, da fand ich das ohne Planungssicherheit besser.

Liebe Grüße

Susie
Zitieren
#14
Ich bin mittlerweile auch für das alte Verfahen. Es ist doch so, dass so ziemlich jeder, der es sich einrichten kann, die Quali mitmacht. Evtl. überlegt man sich erst nach erfolgreicher Qualifikation, ob man es sich einrichten kann, an der LM teilzunehmen. Nach dem neuen Verfahren müsste sich jeder, der die Teilnahme absagt, rechtfertigen, weil er evtl. jemandem den Platz weggenommen hat.

Zitieren
#15
Ich fand es wie früher auch prima (und hätte mich als Nachrücker 20 Plätze hinter der eigentlichen Quali dennoch sehr gefreut, noch Berücksichtigung erfahren zu können) - es wird aber einen Grund haben, dass die Organisatoren es anders haben wollen.?
Und wenn es jemandem egal ist, anderen eventuellen Nachrückern dieses zu verwehren, ist das ja seine Sache und nicht Pflicht. Manch einer könnte ja auch erst viel später wissen, dass das Finale für sie/ihn nicht realisierbar ist.
Das Hauptrisiko bzgl. vergeigter Planungssicherheit sehe ich eher darin, dass eventuell mal sehr viele eine Teilnahme aus unterschiedlichsten Gründen absagen könnten, und ein auf z. B. 30 Teilnehmer ausgelegter Wettbewerb maö nur mit z. B. 20 Denksportlern stattfinden könnte/müsste. Nachträglich das Reglement zu ändern ist ja immer etwas ungünstig, und mit der niedrigeren Teilnehmerzahl kann es hypothetisch auch mal mit einem Hotel Probleme wegen eventuell nicht ausreichender Zimmerauslastung aufgrund geringerer als angedachter Teilnehmerzahl geben könnte, wenn ein spezieller Gruppenpreis bei entsprechender Übernachtungsanzahl vereinbart wurde.
Zitieren
#16
Hallo allerseits,

nachdem hier doch einige durchaus plausible Argumente gegen die Beschränkung der Nachrücker genannt wurden, werden wir nochmal darüber nachdenken.

Grüße,
uvo

Zitieren
#17
Das Hauptproblem ist doch, wenn ich das richtig sehe, die knappe Zeit, in die die Quali, die Benachrichtigungen, die Zu- und Absagen, die eventuellen Urlaubsanträge, das Bilden der Fahrgemeinschaften, die Hotelbuchungen u.s.w. fallen. Dass das bei mehrfachen Nachrückanfragen zu knapp wird, ist keine Frage.

Man könnte das umgehen, indem man die Quali zeitlich etwas weiter von der Endrunde entfernt.

Alternativ könnte man auch bei der ersten Benachrichtigungsmail gleichzeitig die nächsten 20 oder 30 anschreiben und anfragen, ob sie nachrücken wollen, falls es sich noch ergibt. Dann können Nachrücker, die abgesagt haben, gleich übergangen werden. Das sollte das Nachrückverfahren vereinfachen und man dürfte mit einer Runde hinkommen. Wenn dann doch noch jemand abspringt, der Interesse am Nachrücken bekundet hat, dann ist das hoffentlich ein Einzelfall.
Zitieren
#18
(30.04.2012, 07:40)Dandelo schrieb: Das Hauptproblem ist doch, wenn ich das richtig sehe, die knappe Zeit, in die die Quali, die Benachrichtigungen, die Zu- und Absagen, die eventuellen Urlaubsanträge, das Bilden der Fahrgemeinschaften, die Hotelbuchungen u.s.w. fallen. Dass das bei mehrfachen Nachrückanfragen zu knapp wird, ist keine Frage.

Nein, das ist meiner Ansicht nach nicht das Problem. Wobei natürlich der Verwaltungsaufwand mit mehr Nachrückern auch steigt. Man muss ständig neue Leute anmailen, den Leuten, die sich nicht melden hinterherrennen und so weiter.

Auslöser dieser Idee war, dass letztes Jahr beinahe jemand in die Endrunde nachgerückt wäre, der zuvor als Testlöser fungiert hatte, weil wir es für unwahrscheinlich hielten, das jemand auf dem Platz noch nachrückt. Das ergibt eine unschöne Situation.

Auch etwas fraglich ist es, ob jemand, der in der Quali nur etwa 10% der Rätsel lösen konnte noch etwas in der Endrunde zu suchen hat. Die Rätsel der Endrunde sind meist so konzipiert, das jemand, der die Quali gerade noch so geschafft hat (ohne Nachrücker) in den meisten Runden noch so ein/zwei Rätsel lösen kann (weil es sich halt doch ziemlich doof anfühlt, wenn man am Ende einer Runde mit 0 Punkten da steht). Wenn nun ewig viele Nachrücker kommen, werden um so mehr Leute mit fast keinen Punkten aus der Meisterschaft herausgehen. Das will man doch auch irgendwie vermeiden, oder?
Zitieren
#19
(30.04.2012, 09:12)berni schrieb: Wenn nun ewig viele Nachrücker kommen, werden um so mehr Leute mit fast keinen Punkten aus der Meisterschaft herausgehen. Das will man doch auch irgendwie vermeiden, oder?

Gibt es denn diese Situation wirklich? Zur Zeit haengen im Mittelfeld viele Leute total eng aufeinander (der Unterschied zwischen Platz 26 und 46 sind gerade mal 55 Punkte, also 2 Raetsel!), sodass es fast ein bisschen Glueckssache ist, ob man sich qualifiziert, auf den ersten 10 Nachrueckerplaetzen oder weiter hinten ist.

Und ob jemand teilnehmen moechte, der damit rechnen muss, mit 0 Punkten aus den Runden zu gehen, kann derjenige sich ja selbst ueberlegen.

Zitieren
#20
OK, aber dann ist die Grenze n+10 immer noch recht willkürlich. Die 46., die noch nachrücken könnte, hat 10 Rätsel gelöst, die 70. z.B. auch immerhin noch 7.

Wenn es darum geht, wäre eine Mindestleistung von z.B. 25% oder 30% der maximalen Punktzahl m.E. besser geeignet.
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Logic Masters 2020 CHalb 10 2.296 06.11.2019, 17:47
Letzter Beitrag: pin7guin
  Logic Masters 2019 CHalb 87 17.790 15.09.2019, 17:34
Letzter Beitrag: chrisbee
  Logic Masters 2018 CHalb 65 25.680 03.05.2018, 16:12
Letzter Beitrag: CHalb
  Logic Masters 2018 Vorrunde (Qualifikation), Fragen zur Anleitung rob 48 17.014 03.03.2018, 23:38
Letzter Beitrag: JonaS2010
  Logic Masters 2017 CHalb 46 29.000 09.04.2017, 10:59
Letzter Beitrag: Joe Average

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste