Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Rätsel-Portal
#21
Das gleich Unbehagen habe ich auch. Vielleicht verlagert sich die Arbeit nur: Statt reinstellen rausschmeissen und zurechtstutzen.
Zitieren
#22
(09.06.2009, 07:58)ibag schrieb: Das gleich Unbehagen habe ich auch. Vielleicht verlagert sich die Arbeit nur: Statt reinstellen rausschmeissen und zurechtstutzen.

Naja, Rausschmeißen ist einfach: Klick und weg. Reinstellen ist viel Arbeit: Da kommen die Rätsel als .doc-Datei und man muss irgendwie .png-Dateien draus machen, dann hat man ein Rätsel ohne Anleitung, weil der Autor die vergessen hat. Oder er weigert sich den Lösungscode mitzuteilen, das könne man ja selber rausbekommen etc. Zudem kann man auch nicht immer - ohne das Rätsel zu lösen - beurteilen ob es was taugt. Dafür wäre der Aufwand enorm; bzw. der Einsteller hätte nicht mehr den Spaß am Rätsel lösen.

Ich denke, dass man relativ selten tatsächlich Rätsel löschen muss. Ich schätze allerdings auch, dass einige Rätsel eher mindere Qualität haben werden. Aber dafür gibt es ja die Bewertung. Dann kann man später einstellen: Alles was unter 30% bewertet ist, will ich garnicht sehen...

Und zudem ist jetzt schon zu bemerken, dass die Anzahl der eingestellten Rätsel zunimmt. Ich schätze in einem halben Jahr würden wir da garnicht mehr mit dem Einstellen nachkommen...
Zitieren
#23
Ich teile eher das Unbehagen von Naphtalin und Gabi.

berni schrieb:Reinstellen ist viel Arbeit: Da kommen die Rätsel als .doc-Datei und man muss irgendwie .png-Dateien draus machen, dann hat man ein Rätsel ohne Anleitung, weil der Autor die vergessen hat. Oder er weigert sich den Lösungscode mitzuteilen, das könne man ja selber rausbekommen etc. Zudem kann man auch nicht immer - ohne das Rätsel zu lösen - beurteilen ob es was taugt. Dafür wäre der Aufwand enorm; bzw. der Einsteller hätte nicht mehr den Spaß am Rätsel lösen.

Diese Probleme lassen sich aber doch nicht dadurch lösen, dass Leute ihre Rätsel selber einstellen dürfen. Hacker
Wenn dann mal ein paar Rätsel ohne Anleitung oder mit falschem Lösungscode rumschwirren - dann macht es keinen Spaß mehr. Und ich kann als diejenige, die Rätsel einstellt, ja von den Autoren die nötigen Unterlagen verlangen: Solange nicht alles da ist - ordentliches Bild, verständlicher Anleitungstext, Lösungscode - wird ein Rätsel einfach nicht eingestellt. Not even Diagonally
Und ja: Sehr kompliziert ist das mit dem Einstellen nicht. Dennoch muss man gut aufpassen: Ich habe am Anfang mal ganz schön die Rätsel-Datenbank durcheinandergeworfen. Oops Wie kannst Du sicherstellen, dass da niemand drin herumpfuscht und an bestehenden Rätseln etwas ändert. Dead (Oder sie bei sich als "gelöst" einträgt. Ok ) Bei den Bildern musst Du auch gut aufpassen: welche Nummer bekommt das Bild und stelle ich es auch in den richtigen Ordner. Book
Und was passiert, wenn zwei Leute gleichzeitig ihr Rätsel einstellen wollen? Wer bekommt welche Rätselnummer? Muss einer sein Bild wieder umbenennen? - Da stelle ich mir schon vor, dass es ein Durcheinander geben könnte. :tohuwabohu:
Mir macht es bisher Spaß, die Rätsel einzustellen. Und da viele Lösungscodes aus einer kompletten Zeile oder Spalte eines Rätsels bestehen, merke ich mir die erst gar nicht und kann trotzdem gut selber miträtseln. Cool
Wenn pro Tag mal regelmäßig mehr als zwei Rätsel eingestellt werden sollen, denke ich wieder darüber nach. Silent

Mein Fazit: Lasst es uns (auch weiterhin) bei einem zentralen Einsteller belassen.
(Wenn es mir zu viel wird, schrei ich schon rechtzeitig! - wruäähh, brüt, brüt Biggrin )

Grüßle
Claudia Pingu
Zitieren
#24
Wie wäre es denn, wenn die Rätsel zwar eingestellt werden können, aber zunächst unsichtbar sind, und erst freigeschalten werden müssen? Dann bräuchte man 2-3 Leute die regelmäßig schauen, ob es neue Rätsel gibt, als "Testlöser" fungieren, und sich eben um solche Sachen kümmern wie vollständige Beschreibung, Bildformate, passender Lösungscode, vorläufige Einordnung des Schwierigkeitsgrades, "Erstcheck" auf eventuelle Copyrightverletzungen usw. . Eine Rückmeldung an den Rätselersteller kann ja über deren Mail aus dem LM-Account erfolgen.
Zitieren
#25
Ne sorry Leute, aber ihr trefft da gerade einen ziemlich wunden Nerv bei mir...

Für mich ist die Tatsache, dass jemand Zentrales die Rätsel einstellt ein Notbehelf, der nur deswegen da ist, weil es rechtliche und technische Probleme gibt, die zuerst behoben werden müssen, bevor jedermann einstellen kann. Die technischen Probleme sind inzwischen komplett gelöst, beim Rechtlichen sind wir kurz davor - ich hab' nicht so richtig Lust, mir ein halbes Jahr Arbeit gemacht zu haben, nur damit es jetzt heißt: Nö, brauchen wir doch nicht.

Und der zweite Punkt ist, dass wir hier eine Zensurbehörde einbauen. Das halte ich ganz allgemein für Mist. Mal abgesehen davon, dass, wer auch immer das macht, mit Sicherheit nicht immer das einstellt, was der Rätselautor haben wollte... Erst gerade beim Oktaeder gab es irgendwelche Probleme - ich hab's wegen Urlaub nicht genau mitbekommen; aber sowas wird immer wieder passieren. Wenn jeder selber einstellen kann, ist auch jeder selber dafür verantwortlich, wie es aussieht.

Weiterhin ist es ziemlich nervig, wenn man ein Rätsel erstellt hat, das einstellen möchte, und dann eine ganze Woche warten muss, bis es endlich online ist. Ich hab' das bei geocaching.com mitgemacht und bin dort komplett ausgestiegen, weil es einfach nur genervt hat.

Stell dir mal vor, du hast nach drei Wochen Arbeit ein Rätsel erstellt, stellst das ein und dann sagt dir wer: "Nö, das gefällt mir nicht, das kommt nicht rein..." oder: "Ne, da musste nochmal nachbessern." und das nachbessern besteht leider darin, dass man die Hälfte der Rätsellösung bereits verraten muss.

Mit mir gibt's das jedenfalls nicht. Not even Diagonally
Zitieren
#26
Entschuldige bitte, ich wollte dir nicht auf den Schlips treten. Es ging mir auch nicht darum irgendetwas mieszumachen, ich wollte ja nur einen Vorschlag bringen. Es geht ja gar nicht darum, Leute warten zu lassen oder zu zensieren. Die Frage ist halt, wie willst du mit bestimmten Sachen umgehen? Fehlerhaften Lösungscodes und Beschreibungen zum Beispiel. Und selbst wenn du dich beim Copyright noch so sehr absicherst, und auch wenn es mittlerweile Urteile gibt, nach denen der Seitenbetreiber nicht mehr sofort haftbar ist: du bist auf jeden Fall verpflichtet, sämtliche neu eingestellten Inhalte regelmäßig zu prüfen.
Zitieren
#27
(09.06.2009, 10:43)berni schrieb: Ne sorry Leute, aber ihr trefft da gerade einen ziemlich wunden Nerv bei mir...

ich hab' nicht so richtig Lust, mir ein halbes Jahr Arbeit gemacht zu haben, nur damit es jetzt heißt: Nö, brauchen wir doch nicht.

..... Zensurbehörde ... halte ich ganz allgemein für Mist.

....jeder ist selber dafür verantwortlich, wie es aussieht.

Stell dir mal vor, du hast nach drei Wochen Arbeit ein Rätsel erstellt, stellst das ein und dann sagt dir wer: "Nö, das gefällt mir nicht, das kommt nicht rein..." oder: "Ne, da musste nochmal nachbessern." und das nachbessern besteht leider darin, dass man die Hälfte der Rätsellösung bereits verraten muss.

Mit mir gibt's das jedenfalls nicht. Not even Diagonally

rein menschlich kann ich Berni absolut verstehen. Rein sachlich jedoch darf man die Argumente von Ibag und Pin7guin nicht unter den Teppich kehren.
Die Idee, dass jeder geneigte Rätselfreund hier bei logic-masters Rätsel einstellen darf, ist nach wie vor eine vorbehaltlos gute Idee. Logic-masters hat jedoch inzwischen einen Namen und Ruf zu verteidigen. Ich spreche nicht davon, evtl. zu leichte Rätsel einzustellen. Es geht hier insbesondere um Qualitätsansprüche, die an die Rätsel gestellt werden müssen. So sind rein beispielsweise eingescannte handschriftliche Rätsel ein Greuel. Neben den rein urheberrechtlichen Absicherungen muss hier auch eine Art Qualitätssicherung betrieben werden. Natürlich bedeutet dies eine zeitliche Verzögerung. Diese - und da bin ich mir sicher - nimmt jeder gerne in Kauf.
Alternativ könnte ich mir auch vorstellen, dass es einen registrierten (vielleicht handverlesenen Pirat ) Nutzerkreis gibt, wie bei Wikipedia, der Löschkandidaten vorschlägt, die hier im Forum im nur diesen priviligierten King zugängigen (dann noch einzurichtenden) Löschdiskussionportal diskutiert werden.
Letztendlicht muss dann ein eventuelles Tierchen aus dem Eisreich ( Pingu ) ;-) nur noch den Delete Button drücken.Biggrin
Zitieren
#28
Hi,

also, ich halte von dem "selbst Rätsel einstellen" sehr viel. Ich denke, wir werden dann einen breiteren Range von Rätseln bekommen (vom ortogonalen Sudoku bis zum Rebus Wink ) und bestimmt auch einen größeren Range von schwierig bis einfach. Ich habe mir die Programmierung noch nicht angesehen (ich habe es angeboten, war aber wg. Überlastung diesen Monat froh, überhaupt das MR hinzukriegen Dead ), aber ich denke, dass wenige Angaben beim Selbst-einstellen genügen. Natürlich muss man eingeloggt sein, sodass die Hüter des Portals ja wenigstens eine Mailadresse zum Checken haben. Dass dann aber auch erst einmal Rätsel kommen, bei denen der Lösungscode falsch ist oder die keine eindeutige Lösung haben...: Damit muss man dann auch leben. Schwierig wären dann nur noch Rätseln aus irgendwelchen Büchern, die Copyright haben, aber das lässt berni ja klären. Ich wäre dafür, dass wir das Tool erst einmal ein paar Usern zum Testen übergeben (Richard z.B.), die dann Rückmeldung bzgl. Handling geben. Und dann schaun mer mal. Ich sehe es wie berni: zensieren sollten wir erst einmal nix, sonst schmoren wir so ein wenig im eigenen Saft...Oops (Die Alternative wäre ein Rätselportal nur für Vereinsmitglieder. Aber so weit sind wir m.E. noch nicht).
Vielleicht schaffe ich es ja noch vor den Sommerferien berni zur Seite zu stehen, aber da sind noch zwei MR zu programmieren...

Jörg
Zitieren
#29
man könnte doch nur das reinstellen auf vereinsmitglieder beschränken. und damit man nicht unbedingt im verein sein muss auch auf solche, die sich von einem der admins nach rücksprache "freischalten" lassen. dadurch können weiterhin alle am rätselportal teilhaben, aber man läuft nicht gefahr, dass das niveau sinkt bzw. zuviel unsinn auf den tisch kommtCook
noname-rätsel-bastler, die sich auch mal versuchen möchten, können dann immer noch eine email an unsere flugunfähige frackträgerin schicken.
Zitieren
#30
Senor Dingdong schrieb:unsere flugunfähige frackträgerin

Etwas mehr Respekt bitte!!! Biggrin Tongue Wink Smile Upsidedown Hat Clown Pirat Funnytongue

Wruäähh, brüt, brüt Pingu
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Bewertungssystem der Rätsel pirx 4 1.084 15.09.2020, 16:53
Letzter Beitrag: glum_hippo
  Alte Rätsel verbessern glum_hippo 3 465 24.07.2020, 14:35
Letzter Beitrag: glum_hippo
  Geheime Bilder im Portal einsehbar berni 0 1.449 10.02.2019, 16:40
Letzter Beitrag: berni
  Anzahl gelöster Rätsel ist nicht mehr sichtbar Modesty 1 1.881 13.12.2018, 17:54
Letzter Beitrag: berni
  Löserliste im Portal Statistica 11 5.591 24.07.2018, 18:41
Letzter Beitrag: berni

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste