Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
U-Bahn Lösetechnik
#1
Hallo zusammen!

Irgendwie stellt mich die U-Bahn von allen Rätseln mit am meisten vor das Problem, während des Lösens die Informationen "sauber" zu halten. Heut hab ich endlich eine Vorgehensweise gefunden, die recht viel versprechend wirkt, aber bei mir immer noch ziemlich schmierig wirkt.
Deshalb würd ich gern wissen, ob jemand auf praktikablere Methoden gekommen ist, und vor allem, ob sich etwas derartiges im Applet umsetzen lässt.

Meine aktuelle Methode beinhaltet Folgendes:
  • bei den Randangaben werden sicher verwendete Bauteile weggestrichen (bzw. ein Punkt in das Feld gemacht für jedes benutzte Teil, bis alle verbraucht sind)
  • in Felder, die sicher leer bleiben, kommt ein kleiner Strich
  • Felder, bei denen ich sicher weiß, dass ihr Bauteil "komplett" ist, werden mit einem kleinen Punkt markiert (Ist notwendig, weil ich sonst nur mit einigem Aufwand feststellen kann, ob ich z.B. eine Ecke noch zu einem T-Stück erweitern darf, oder nicht.)

Das zusammen auf meinem Papier ist schon unübersichtlich genug, im Applet ist es nicht ansatzweise möglich. Mein liebstes Feature wäre dabei das "Einfrieren" eines Baufeldes, das Abstreichen der Außenfelder wäre ein netter Bonus. Leider habe ich den Verdacht, dass sich das genau gegenläufig zum Programmieraufwand verhält Biggrin. Naja, aber ich wollt's zumindest mal ansprechen Wink.


Schönen Gruß,

Calavera
Zitieren
#2
(14.04.2009, 14:27)Calavera schrieb: Das zusammen auf meinem Papier ist schon unübersichtlich genug, im Applet ist es nicht ansatzweise möglich. Mein liebstes Feature wäre dabei das "Einfrieren" eines Baufeldes, das Abstreichen der Außenfelder wäre ein netter Bonus. Leider habe ich den Verdacht, dass sich das genau gegenläufig zum Programmieraufwand verhält Biggrin. Naja, aber ich wollt's zumindest mal ansprechen Wink.

Ja, ist nicht einfach. Man denkt eigentlich in Kästchen; aber wenn ich das Applet auf Kästchen programmiere, dann muss man alle 16 Möglichkeiten irgendwie eingeben können. Das dürfte weitaus unüberschaubarer werden als es derzeit ist. Was ich (mal irgendwann) machen kann, ist die Möglichkeit Außenfelder abzustreichen, wie das bei den ABCD ja schon geht. Auch könnte ich recht einfach programmieren, dass Felder, die rundrum abgestrichen sind, komplett ausgefüllt werden.

Einfrieren dürfte eher schwer werden. Das passt auch irgendwie nicht in das Gesamtkonzept - finde ich zumindest...
Zitieren
#3
(14.04.2009, 15:27)berni schrieb: Einfrieren dürfte eher schwer werden. Das passt auch irgendwie nicht in das Gesamtkonzept - finde ich zumindest...

Ich such halt irgendein Equivalent zu meinem Punkt im Kästchen. Aber ist auch nicht soo wichtig. Kommt schließlich nicht jeden Tag dran, die U-Bahn.


Schönen Gruß,

Calavera
Zitieren
#4
beim applett finde ich die möglichkeit, kanten abzukreuzen sehr hilfreich, dann braucht man auch nix einfrieren. ein abstreichen am rand wäre wohl in der tat sehr hilfreich^^

Naphthalin

PS: wie viele rätsel hat eigentlich der rätselautomat?
Zitieren
#5
(14.04.2009, 15:38)Naphthalin schrieb: PS: wie viele rätsel hat eigentlich der rätselautomat?

Probiers aus :-) Hab ich auch gemacht.
Und am Ende gemerkt, dass man die überzähligen Rätsel auch nachher noch machen könnte.
War aber egal. Hab mich sowieso zu oft verfahren und Blödsinn geklickt.

Zu den U-Bahn-Rätseln:
Beim U-Bahn-Rätsel letztens bei den Preisrätseln hab ichs mir dann auf Papier gezeichnet, da ich im Applet ständig durcheinandergekommen bin. Für ein Überraschungsrätsel wäre das dann wohl zu langsam. Ich kämpfe bei diesem Rätseltyp auch noch mit der Übersichtlichkeit. Allerdings teilweise auch am Papier. Muss die noch fleissig üben.
Zitieren
#6
ich bin inzwischen auch so weit, dass ich weniger als 5 zur auswahl präsentiert bekomme Wink allerdings überlege ich gerade, ob die tickets dann noch reichen Biggrin

Naphthalin
Zitieren
#7
(14.04.2009, 15:38)Naphthalin schrieb: beim applett finde ich die möglichkeit, kanten abzukreuzen sehr hilfreich, dann braucht man auch nix einfrieren.

Die gibt's doch schon, oder reden wir da aneinander vorbei?!?
Zitieren
#8
genau, diese funktion gibt es schon, und dann braucht man das "einfrieren" nicht. das war meine aussage^^ sorry falls es ein wenig verwirrend war

Naphthalin
Zitieren
#9
@berni: kannst du mir sagen, warum ich bei den rätselvorgaben alle horizontalen aber so gut wie keine vertikalen vorgaben beim herumfahren erhalten habe? hatten die stempel eine "rangfolge" oder wie?

Naphthalin
Zitieren
#10
(15.04.2009, 01:27)Naphthalin schrieb: @berni: kannst du mir sagen, warum ich bei den rätselvorgaben alle horizontalen aber so gut wie keine vertikalen vorgaben beim herumfahren erhalten habe? hatten die stempel eine "rangfolge" oder wie?

Ich tippe auf Zufall. Wink
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Heyawake Lösetechnik Piquadrat 5 6.448 28.11.2012, 12:40
Letzter Beitrag: Piquadrat

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste