Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Logic Masters Qualifikation 2013
#41
(29.04.2013, 17:39)SilBer schrieb: ..und dann als nach eineinhalb Stunden die blöden Paracetamol endlich wirkten...

Ganz klar Doping! Square
Zitieren
#42
Auch von mir herzlichen Dank für die tolle Rätselzusammenstellung. Highlights für mich waren das Korridor-Rätsel, das sich als erstes seiner Art wie von alleine auf dem Blatt ergeben hat, und der Aha-Effekt beim Kropki-Kakuro ("Moment, wo sind die Punkte?!?") kombiniert mit einem hektischen Blick auf das pdf, ob mein Drucker da nicht was vergessen hat...

Ansonsten schließe ich mich Annettes Eröffnungssatz an... Eigentlich warte ich ja noch darauf, dass beim nächsten öffnen der Tabelle bei den anderen Namen noch verloren gegangene Wertungen auftauchen, die das Bild wieder richtig rücken. Biggrin
Zitieren
#43
(29.04.2013, 18:21)Kitty schrieb: und der Aha-Effekt beim Kropki-Kakuro ("Moment, wo sind die Punkte?!?") kombiniert mit einem hektischen Blick auf das pdf, ob mein Drucker da nicht was vergessen hat...

Biggrin Da bin ich auch extra noch mal von der Küche (mein Lieblings-Rätsel-Platz) in mein Zimmer zum Computer gerannt und habe geguckt, ob nicht doch Punkte da sind. Mein Drucker druckt nämlich auch manchmal die Linien nicht mit.
Zitieren
#44
Der Wahnsinn, auch ich war noch nie so gut. Vielen Dank für die tollen Rätsel.

(29.04.2013, 17:39)SilBer schrieb: Dann bin ich mal gespannt, was du so schreibst, uvo - vor allem bei der Höhle: Zwar ist der Ansatz klar, aber ich kann es drehen wie ich will, irgendwo ist immer ein Widerspruch...

Mit der Höhle hatte ich auch erst so meine Schwierigkeiten, da ich beim ersten Mal gleich am Anfang einen Denkfehler hatte. Beim zweiten Versuch wurde mir der Denkfehler glücklicherweise bewusst und das Lösen ging dann ganz leicht.

So jetzt muss ich nur noch den Geburtstag meiner Jüngsten und den Radmarathon meines Mannes unter einen Hut bekommen und dann kann ich eventuell doch kommen.
Zitieren
#45
Das wär klasse!! Smile
Zitieren
#46
(29.04.2013, 18:21)Kitty schrieb: Ansonsten schließe ich mich Annettes Eröffnungssatz an... Eigentlich warte ich ja noch darauf, dass beim nächsten öffnen der Tabelle bei den anderen Namen noch verloren gegangene Wertungen auftauchen, die das Bild wieder richtig rücken. Biggrin

Und ich Dösel such gleich zweimal die Tabelle ab, eh es bei mir klingelt Wink.

Glückwunsch!
Zitieren
#47
(29.04.2013, 13:03)mathezwerg schrieb: Ich habe vieeeeeel Zeit mit dem Hex-Masyu verbracht, das dann am Ende doch nicht funktioniert hat Sad Zum Glück hat es doch noch knapp gereicht Clown

Vielen Dank an die Rätselautoren. Es waren wieder ausnahmslos schöne Rätsel.

(29.04.2013, 16:40)CHalb schrieb:
(29.04.2013, 14:53)Realshaggy schrieb: Es ist halt nicht einfach nur irgendein weiteres Tapa, oder irgendein weiteres Höhlenrätsel oder Hochhausrätsel, sondern etwas spezielles mit Erinnerungswert.
Insbesondere die Rätsel von uvo zeugen von einer gehörigen Portion Humor seitens des Rätselautors.

Da kann ich mich eigentlich nur anschließen. Hat super Spaß gemacht, auch wenn ich mich am Samstag schon bei Silke zum Testlösen melden wollte, weil ich sicher war dass ichs verbaselt hab. Aber wenn man sich so die Zeiten anguckt, dann gab es wohl einige die vergeblich versucht haben noch eins der größeren Rätsel zu lösen (aber, Sebasitian: den Widerspruch erst ganz am Ende einzubauen, dass ist schon bitter!Wink)

Seit heute 12:00 kann ich mich jedenfalls wieder freuen und freue mich (2 Absagen mal vorausgesetzt) auf den Juni!

PS: Mein Favorit: ganz klar die Höhlen, die ersten, die diesen Namen wirklich verdienen!
Zitieren
#48
War für mich auf jeden Fall eine gute Unterhaltung.Smile

Was mich etwas verwirrt ist folgendes:
Ich habe auf den Button gedrückt, um den Wettbewerb zu starten. Dann habe ich bei meiner Uhr auf Start gedrückt um den meinUhr-Countdown für 2h30 zu starten. Nach dem Rätseln hat die Uhr gepiept, denn der meinUhr-Countdown war abgelaufen. Dann habe noch ich eine zusätzliche Lösung abgegeben. (Wär hätte das nicht versucht?Pirat ) Und nun hatte ich noch mehrere, ganz bequeme Sekunden bis auch der Countdown, der die offizielle Zeit misst, abgelaufen war. Ich schätze mal, dass es durchaus 8 Sekunden waren, also mehr als Lag (am Anfang zum Button drücken, auch wenn ich das nicht mehr weiß) und Uhr-Ungenauigkeit zusammen. ... Scheint was technisches zu sein, vielleicht piepst die Uhr bei so einer langen Stoppzeit ein paar Sekunden vor Ablauf oder so.

Edit:
Die Uhr meldet sich tatsächlich vor Ablauf der Zeit. Ich denke nicht, dass das Problem damit vollständig gelöst ist, aber nachdem es bei den anderen mit der Zeit gut funktioniert hat und ich auch nicht genau weiß wonach ich suche und was genau passiert ist, belass ich's mal dabei und pass bei einem Nächsten Mal besser auf.
Zitieren
#49
(30.04.2013, 11:18)superguest schrieb: War für mich auf jeden Fall eine gute Unterhaltung.Smile

Was mich etwas verwirrt ist folgendes:
Ich habe auf den Button gedrückt, um den Wettbewerb zu starten. Dann habe ich bei meiner Uhr auf Start gedrückt um den meinUhr-Countdown für 2h30 zu starten. Nach dem Rätseln hat die Uhr gepiept, denn der meinUhr-Countdown war abgelaufen. Dann habe noch ich eine zusätzliche Lösung abgegeben. (Wär hätte das nicht versucht?Pirat ) Und nun hatte ich noch mehrere, ganz bequeme Sekunden bis auch der Countdown, der die offizielle Zeit misst, abgelaufen war. Ich schätze mal, dass es durchaus 8 Sekunden waren, also mehr als Lag (am Anfang zum Button drücken, auch wenn ich das nicht mehr weiß) und Uhr-Ungenauigkeit zusammen. ... Scheint was technisches zu sein, vielleicht piepst die Uhr bei so einer langen Stoppzeit ein paar Sekunden vor Ablauf oder so.

Vielleicht ist auch die Anzeige auf der Webseite nicht ganz exakt? Berni kann da sicher mehr dazu sagen...

Ich hab grad nochmal deine Ergebniseingaben überprüft: Deine letzte Abgabe fand nach 2:29:51 statt.
Zitieren
#50
Ich wollte ja nochmal etwas ausführlicher auf die Rätsel eingehen.

1 - Doppelblock:
Hier hatte ich mir in den Kopf gesetzt, jede der möglichen Summen (1 bis 10) genau einmal sowie zwei Nullen am Rand stehen zu haben. Hat eine Weile gedauert, überhaupt eine mögliche Lösung zu finden, die diese Bedingung erfüllt, und dann noch länger, eine Lösung zu finden, die damit ein eindeutig lösbares Rätsel ermöglicht.
Zum Lösungsweg gibt es nicht viel zu sagen, es gibt mehr als genug Lösungsansätze; es ist sinnvoll, zuerst die Schwarzfelder zu suchen, und dabei z.B. zuerst die 10, dann die 5 und danach die 8 zu betrachten usw.

2 - Rekuto:
Der beste Lösungsansatz ist die rechte obere Ecke, dieses Feld kann nämlich nur zu der rechten 10 gehören, und das auch nur auf eine Weise.

3 - Pentomino-Paare:
Bei Pentomino-Rätseln sind häufig das X oder das I Lösungsansätze, hier jedoch nicht, für beide Pentominos gibt es je zwei Möglichkeiten. Das L hingegen kann nur in Figur 3 verwendet werden; anschließend gibt es für das V nur noch eine Möglichkeit, usw.
Wenn man systematisch vorgehen möchte, kann man sich auch für jede Figur sämtliche Möglichkeiten aufschreiben, so viele sind es nicht.

4 - Kapseln:
Hier hatte ich mir wieder recht strikte Vorgaben gemacht, wie das Rätsel aussehen soll:
Größe 5x10, die Gebiete sind zehn verschiedene Pentominos (Quizfrage: wieso kommen U und V nicht vor?), von jedem Pentomino ist genau eine Ziffer vorgegeben, und zwar insgesamt die Ziffern 1 bis 5 je zweimal, und die mittlere Zeile, welche dann den Lösungscode ergibt, enthält keine vorgegebenen Ziffern. Daß die Plazierung der Vorgabeziffern dann auch noch symmetrisch wurde, war ein netter Bonus.
Das Rätsel selbst ist vermutlich etwas schwerer als seine Punktzahl vermuten läßt, aber in der Größe kommt man auch mit Fallunterscheidungen sehr schnell durch.
Ein Lösungsansatz ist folgender: Die Ziffer im Feld R4C10 (= row 4 column 10, von oben und von links gezählt) muß im F-Pentomino in R4C8 sowie im T-Pentomino in R5C6 stehen. Für diese drei Felder scheiden 1, 4 und 5 sofort aus, 2 aber auch, weil im N-Pentomino kein Platz mehr für eine 2 wäre. Bleibt also nur noch die 3.
Ähnliche Lösungsansätze gibt es auch noch an anderen Stellen.

5 - Transporteur:
Dieses Rätsel war in der Kategorie "sehr leicht" geplant, einige Testlöser hatten damit jedoch überraschend viel Mühe. Wenn man es komplett logisch lösen möchte, ist die rechte obere Ecke der Startpunkt: Man kann 1A und A am Rand miteinander verbinden (ansonsten würde man 1C in der Ecke abschneiden), anschließend hat man nicht viel Spielraum, die von 1C, 1A und 1E ausgehenden Wege aus der Ecke herauszuholen - der Transporteur darf ja niemals zwei Objekte direkt nacheinander aufsammeln.
Einige Löser sind dann bei der Eingabe des Lösungscodes sozusagen rückwärts vorgegangen, das haben wir auch gelten lassen.

6 - Hochhäuser:
Das Thema dieses Rätsels springt natürlich sofort ins Auge: nur 4er-Hinweise. Außerdem wollte ich gern auf jeder der vier Seiten genau zwei Hinweise stehen haben; meine ersten Versuche beim Erstellen deuteten darauf hin, daß diese Anzahl für eine eindeutige Lösung ausreichen könnte.
Irgendwann hatte ich ein brauchbares Gerüst, welches ich aber nicht ganz eindeutig gekriegt habe; an der Stelle habe ich dann letztendlich ein Computerprogramm zu Hilfe genommen, um herauszufinden, wohin die letzten beiden Vorgaben plaziert werden müssen.
Der erste Lösungsansatz für dieses Rätsel ist nicht ganz Standard: man betrachte die unterste Zeile. Da bei einer 4 am Rand das jeweils vorderste Feld nicht größer als 3 sein kann, enthält die unterste Zeile drei Felder, welche die Ziffern 1, 2, 3 enthalten müssen; die anderen drei Felder enthalten dann 4, 5, 6 - und damit dann von rechts vier Häuser sichtbar sind, gibt es nur eine einzige Möglichkeit. Ab da geht es mit "normalen" Hochhaus-Schlußweisen weiter.

7 - Tapa:
Genau wie bei den Hochhäusern ist auch hier das Thema optisch sofort sichtbar - es gibt nur 122-Vorgaben. Auch hier war es kein Problem, ein brauchbares Rätselgerüst zu finden, nur die letzten Felder eindeutig zu bekommen, stellte sich als schwierig heraus, schließlich kann man 122-Vorgaben nicht beliebig übers Gitter verteilen. Ich hatte zwischenzeitlich erwogen, einen 112-Hinweis zu verwenden (das hätte mir einige Stunden Arbeit an diesem Rätsel erspart), das hab ich dann jedoch verworfen, weil mir die Gefahr zu groß war, daß einige Löser übersehen würden, daß eins der Vorgabefelder von den anderen abweicht; diese Art von Heimtücke gehört meines Erachtens nicht in einen solchen Wettbewerb.
Beim Lösen geht es im wesentlichen darum, alle Schwarzfelder miteinander zu verbinden, mehr als einmal steht man vor der Frage "wie komme ich jetzt aus dieser Ecke heraus". Enthalten nämlich die Vorgaben nur 1en und 2en, dann kommt man nämlich zwischen zwei solchen Vorgabefeldern häufig nicht durch oder muß sich mit möglichst wenig "Berührungen" irgendwo durchschlängeln.

8 - Doppelstern:
Hier lautete meine Vorgabe beim Erstellen "jedes Gebiet ist schlangenförmig". Das funktioniert recht gut und man hat auch genug Freiheiten, was die Größen der Gebiete angeht.
Als Lösungsansatz fungiert die rechte obere Ecke: Da ein 2x2-Quadrat höchstens einen Stern enthalten kann, passen in ein 4x4-Quadrat höchstens vier Sterne. Das 4x4-Quadrat rechts oben enthält aber zwei komplette Gebiete, was schonmal erheblich weiterhilft. Danach ist es noch ein weiter Weg bis zur Lösung, als nächstes kann man sich die beiden Gebiete in der linken oberen Ecke anschauen.

9 - Tren:
Dieser Rätseltyp ist hierzulande bislang nicht so bekannt, ich hatte ihn bei der WM 2009 in Antalya (genauer gesagt, bei den vorangehenden OAPC-Wettbewerben) kennengelernt und mehr oder weniger wieder vergessen, bis Roland ihn beim letzten HCS wieder hervorgeholt hat. Auch dieses Exemplar hat wieder ein recht offensichtliches Thema - es gibt nur 0en und 3en, wobei jede Zeile und jede Spalte jeweils eine 0 und eine 3 enthält.
Wenn man mit diesem Rätseltyp nicht so vertraut ist, muß man natürlich erstmal einen Lösungsansatz suchen. Geplant war hierfür die Ecke links unten: Die 3 am linken Rand hat senkrecht zuwenig Platz, muß also waagerecht liegen. Dann muß aber die 0 am unteren Rand waagerecht liegen und in beide Richtungen geblockt sein - also muß sie bis zur linken unteren Ecke gehen und rechts von der waagerechten 3 geblockt sein, welche ihrerseits dann bis an den rechten Rand Platz haben muß. Dann kann die 0 in der zweituntersten Zeile nicht mehr senkrecht liegen, sie muß also waagerecht liegen und von einer senkrechten 3 geblockt sein, usw.
Objektiv gesehen denke ich, daß dieses Rätsel leichter als 25 Punkte ist, da es sich aber um einen de facto neuartigen Rätseltyp handelt, habe ich es etwas aufgewertet.

10 - Wächter:
Dieses Rätsel war am schwersten einzuschätzen, was den Schwierigkeitsgrad angeht. Einige Testlöser hatten Mühe mit diesem Exemplar, während mir ein anderer mit einer Lösezeit von knapp vier Minuten schrieb, das ginge vermutlich schneller.
Viele Löser haben geschrieben, daß sie den logischen Lösungsweg nicht gefunden haben und mehr oder weniger durch Probieren zum Ziel gekommen sind - man plaziere ein paar Wächter in zentrale Kreuzungen und schiebe sie dann so lange hin und her, bis man bei der Lösung ist. Diese Art der Lösungsfindung funktioniert hier ganz gut, da die meisten Wächter tatsächlich auf "naheliegenden" Kreuzungen stehen. Aus diesem Grund könnte es sinnvoll sein, sich dieses Rätsel bis zum Schluß aufzuheben: in Rätselwettbewerben trifft man häufig die Situation an, daß man wenige Minuten vor Schluß mit einem Rätsel fertig geworden ist, und in den letzten Minuten auf "normalem" Weg kein Rätsel mehr schaffen würde. Für diese letzten Minuten bietet sich dann ein solches Rätsel an, weil man mit etwas Glück nicht viel Zeit braucht.
Es gibt natürlich einen logischen Lösungsweg (schließlich muß ich als Rätselautor ja beweisen, daß die Lösung eindeutig ist), dieser ist aber recht versteckt, wenn man nicht vorher schon weiß, wo man hinschauen muß. Betrachte die folgenden sechs Felder: A5, A7, D2, D6, E2, G2. Jedes dieser Felder muß von einem Wächter observiert werden; es gibt jedoch keinen Wächter, der zwei dieser Schlüsselfelder gleichzeitig sehen kann - somit haben wir sechs Feldergruppen, die jeweils einen Wächter enthalten müssen. Jetzt betrachte man die rechte untere Ecke, konkret die Felder D6, D7, F4, F5: der D6-Wächter kann diese vier Felder nicht allein beobachten, und der einzige andere Wächter, der ihm dabei helfen kann, ist der G2-Wächter von G4 aus. Als nächstes stellt man fest, daß das Feld F2 nur vom E2-Wächter von E2 oder F2 aus beobachtet werden kann; auf diese Weise kann man die sechs Feldergruppen immer weiter reduzieren, bis man schließlich die (eindeutige) Lösung hat.

Fortsetzung folgt.
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Logic Masters 2022 CHalb 12 3.751 15.05.2022, 13:18
Letzter Beitrag: ffricke
  Logic Masters 2021 CHalb 112 41.266 29.06.2021, 18:00
Letzter Beitrag: HaSe
  Logic Masters 2021 Online - Anleitung und Fragen Realshaggy 57 15.263 04.06.2021, 18:34
Letzter Beitrag: Realshaggy
  Logic Masters 2017 CHalb 50 55.354 31.05.2021, 20:41
Letzter Beitrag: ildiko
  Logic Masters 2020 CHalb 47 38.344 08.11.2020, 23:39
Letzter Beitrag: Schachus

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste